Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

im Vordergrund eine Bank auf einer grünen Uferböschung, die Bank ist so aufgestellt, dass ein Sitzender in Richtung See schaut, der im Hintergrund zu sehen ist © Thomas Langreder, Region Hannover

Parksee Lohne

Badesee

Parksee Lohne

Der Parksee Lohne ist seit vielen Jahren ein Geheimtipp und dennoch nicht überlaufen.

Der Parksee Lohne ist seit vielen Jahren ein Geheimtipp für Familien mit Kindern und Menschen, die es romantisch ruhig lieben. Trotzdem ist das Gelände nie überlaufen. Es ist groß genug und bietet ausreichend Platz, sich weitgehend unbehelligt um den See zu verteilen. Niemanden stört es, wenn Luftmatratzen friedlich über die Wasserfläche treiben oder am Ostufer schon mal die "Hüllen" fallen. Auch für einen Kurzurlaub mit Zelt ist die parkähnliche Anlage für Einzelpersonen und Gruppen wie geschaffen. Die natürliche Umgebung entspannt: Bäume wiegen sich im Wind, Vögel zwitschern, ein Frosch dümpelt am Ufer entlang.

Infrastruktur

Wasserbereich:
23.000 Quadratmeter, Flachwasserzone mit Sandstrand

Ausstattung:
WC, Dusche, Liegewiese fast rund um den See, Kindersandstrand, FKK–Zone; Bäume sorgen für Schatten

Aktivitäten:
Bolzplatz, Beach-Volleyball, Spielplatz, Tischtennis, Minigolf, Camping; nebenan: Mietkutschfahrten, Golfplatz und Reiterhof

Übernachtungen:
Große Natur-Campingflächen für Zelt und Wohnwagen unmittelbar am See; auch für Schulklassen, Abiturfeiern, Vereine und andere Gruppen bietet der Platz gute Alternativen. Gruppenermäßigung nach Absprache möglich.

Gastronomie:
Gaststätte „Dejavu am Lohner Seestern“ - Frühstück, Mittagstisch, Cafe, Biergarten am See; Kiosk mit Imbiss durchgehend geöffnet.

Wissenswertes rund um Badeaufsicht, Wasserfahrzeuge und mehr

Baden auf eigene Gefahr; Parkplätze ausreichend vorhanden

Infoprofil Parksee Lohne

Der Parksee Lohne liegt nördlich von Altwarmbüchen in der Gemeinde Isernhagen umgeben von dem Landschaftsschutzgebiet „Obere Wietze“. Der See ist in eine Campingplatzanlage integriert und gegen Eintritt bietet der See auch für Tagesgäste Badespaß und Erholung. Die Badestelle mit einem kleinen Sandstrand befindet sich im Süden des Sees. Die Liegewiese kann jedoch rund um das Gewässer genutzt werden. FKK baden ist an diesem See erlaubt.
Als Sportangebot werden viele Ballspielarten z. B. Beachvolleyball, Tischtennis oder Minigolf geboten. Parkplätze sind außerhalb des Campingplatzgeländes vorhanden. Keine Badeaufsicht, Baden auf eigene Gefahr!

In den Parksee Lohne fließt ein Graben, der zur Ableitung des Regenwassers der landwirtschaftlichen Flächen im Norden des Sees dient. Über diesen Weg gelangen viele Nährstoffe in den See. Die Nährstoffe begünstigen das Wachstum der Cyanobakterien, sogenannte Blaualgen.

Manche Arten von „Blaualgen“ scheiden Stoffwechselprodukte aus, die zu allergischen oder giftig bedingten Gesundheitsstörungen bei Mensch und Tier führen können. Massenhafte Ansammlungen von Blaualgen, sogenannte Algenblüten, sind an einer bläulich-grünlichen Trübung des Wassers bis hin zu Schlieren, Schaumbergen oder rahmartigen Schichten auf dem Wasser erkennbar.

Der Fachbereich Gesundheit als zuständige Behörde führt regelmäßige Untersuchungen des Badegewässers an der Badestelle durch. Vor Saisonbeginn wird die erste Badegewässerprobe genommen. Während der Badesaison vom 15. Mai bis 15. September wird einmal im Monat beprobt. Das Wasser wird auf die Indikatorbakterien Escherichia coli und intestinale Enterokokken untersucht. Diese Ergebnisse werden unter anderem hier und im Badegewässerportal des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes veröffentlicht.

Erlangt die Behörde Kenntnis über das Auftreten der Massenvermehrung von Blaualgen, erfolgt eine Untersuchung des Wassers auf Blaualgen und gegebenenfalls eine offizielle Warnung vor akutem Auftreten von Blaualgen. Werden giftbildende Blaualgen in großen Mengen festgestellt, wird ein Badeverbot ausgesprochen und vor Ort sowie im Internet veröffentlicht.