Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Zwei Frauen stehen vor Fahnen. Die Frau links hält eine Urkunde in ihren Händen und trägt einen Verdienstorden an ihrer Kleidung. © Wille, Region Hannover

Stellvertretende Regionspräsidentin Doris Klawunde händigt die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dorothea Papsch aus.

Verdienstmedaille

Auszeichnung für Dorothea Papsch

Stellvertretende Regionspräsidentin Doris Klawunde überreicht Dorothea Papsch Verdienstmedaille für besondere Verdienste um das Allgemeinwohl, seit 21 Jahren engagiert sie sich im sozialen und kirchlichen Bereich.

Der Herr Bundespräsident hat Frau Dorothea Papsch in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Dorothea Papsch engagiert sich seit 21 Jahren im sozialen und kirchlichen Bereich

Seit 1995 ist sie im Verein für Sozialmedizin Hannover-Davenstedt e. V. ehrenamtlich tätig, der als offene Selbsthilfegruppe Alkohol- und Medikamentenabhängige sowie deren Angehörige unterstützt. 1996 hat Frau Papsch die Leitung des Vereins übernommen und übt diese bis heute aus. Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe treffen sich einmal wöchentlich in den Räumen der ev.-luth. Kirchengemeinde St. Johannes Davenstedt und Kapellengemeinde Velber, um sich gegenseitig zu stützen und untereinander Hilfe für ein suchtmittelfreies Leben zu geben. Frau Papsch bietet zudem individuelle Kontakte zu Betroffenen an, um ihnen den Zugang zur Gruppe zu erleichtern. Bei Bedarf steht sie Hilfesuchenden auch abends und am Wochenende zur Verfügung.

Frau Papsch bringt sich seit 1996 auch in die Arbeit der Kirchengemeinde ein. Zum einen versucht sie, die Gruppenmitglieder der Selbsthilfegruppe in das Gemeindeleben einzubinden, indem sich die Selbsthilfegruppe an Gemeindeveranstaltungen und -festen beteiligt. Zum anderen versucht sie aber auch, einzelne Gruppenteilnehmer in die Aufgaben und Angebote der Kirchengemeinde zu integrieren.

2007 war Frau Papsch Initiatorin des Bibelgartens in Velber, den sie mit Hilfe von Sponsoren und Unterstützern angelegt hat und seither betreut. Frau Papsch bietet Führungen durch den Garten an, in dem ca. 80 biblische und zahlreiche weitere Pflanzen wachsen, die mit ihren jeweiligen botanischen Beschreibungen und den passenden Bibeltexten beschildert sind. Der Bibelgarten ist für jedermann geöffnet und bietet neben der Wissensvermittlung auch einen Ort der Ruhe und der Besinnung. Frau Papsch hat sich von Beginn an dafür eingesetzt, dass der Garten in der Öffentlichkeit bekannt und regelmäßig genutzt wird, z. B. durch Open-Air-Gottesdienste, Kirchenseminare und biblische Kochkurse. Des Weiteren hat sie dafür gesorgt, dass Jugendliche und Erwachsene, die gerichtlich angeordnete Sozialstunden abzuleisten haben, auch im Bibelgarten eingesetzt werden.

Seit gut zwanzig Jahren beteiligt sich Frau Papsch über den Rosenfreundekreis Hannover an der Initiative "Offene Pforte", die in der Stadt und der Region Hannover veranstaltet wird. In diesem Rahmen öffnen Privatleute ihre Gärten für Besucher, damit diese die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten und Pflanzenvielfalten erleben, Anregungen erhalten sowie sich mit anderen Gartenliebhabern austauschen können.

Die über Jahrzehnte geleistete ehrenamtliche Arbeit findet mit der Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland die ihr gebührende Würdigung und Anerkennung.

(Veröffentlicht: 9. Juni 2016)

Regionsgebäude Hildesheimer Str. 18 © Region Hannover