Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Älteres,  grünes Gebäude mit großer Rasenfläche im Vordergrund © M. Lachmund, Region Hannover

Der Hermannshof, Völksen

Kunst und Begegnung

Finanzielle Unterstützung für den Hermanshof Völksen

Er ist ein einmaliger Ort der Kunst und Begegnung – der Hermannshof Völksen in Springe ist Tradition und schon seit Jahren Anziehungspunkt für Einwohnerinnen und Einwohner der Region Hannover wie für Kulturschaffende.

Mit seiner Verbindung von kulturellen Veranstaltungen, Naturerlebnis und sozialer Begegnungsstätte hat der Hermannshof regionsweit ein Alleinstellungsmerkmal. Vor dem Hintergrund, dass 2016 die dreijährige Strukturförderung aus Landesmitteln der Soziokultur endet, hat die Regionsversammlung heute (27.9.) eine finanzielle Unterstützung ab 2017 auf den Weg gebracht. Zunächst für die nächsten drei Jahre erhält der Verein "Kunst und Begegnung Hermannshof e.V." eine jährliche Fördersumme von jeweils 30.000 Euro.

Kultur erleben, Natur erfahren

"Hier treffen junge Künstler auf Kunstinteressierte, Naturfreunde auf weitläufige Parkflächen, Kreative auf ein einmaliges kulturelles Experimentierfeld", sagte Regionspräsident Hauke Jagau. "In dem denkmalgeschützten Garten- und Bauensemble bietet der Hermannshof den Menschen in der Region Hannover die Chance, an einem Ort gleichzeitig Kultur zu erleben, zu praktizieren und Natur zu erfahren. Er ist damit ein einmaliger künstlerischer Lernort."

Kunst und Begegnung Hermannshof e.V.

1992 gegründet setzt sich der Verein "Kunst und Begegnung Hermannshof e.V." seitdem dafür ein, den Hermannshof, der seit 2007 niedersächsisches Kulturdenkmal ist, als Kunststätte und Veranstaltungsort regionsweit bekannt und attraktiv zu machen. So hat der Verein mit Hilfe von Landschaftsarchitekten, Gartenbauern und Förderern in den vergangenen Jahren die historische Gartenanlage restrukturiert und verschiedene Spielorte wieder erschlossen. Heute verfügt er über eine Vielzahl von Außen- und Innenräumen, die immer wieder durch neue Nutzungen überraschen: Sei es das Musiktheater im Steinbruch, Wandelkonzerte und Lesungen unter prächtigen Apfelbäumen oder Lyrikveranstaltungen am Kamin.

(Beschluss der Regionsversammlung am 27. September 2016)