Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Studieren in Hannover

Zum Studieren nach Hannover

Studieren in Hannover ist nicht nur für Abiturienten aus Niedersachsen eine verlockende Möglichkeit, eine besonders gute Ausbildung zu erhalten.

Alles über das Studium in Hannover © Axel Bueckert - fotolia.com

Blick auf den Hauptstandort der Uni Hannover im Welfenschloss

Um die 24.000 Studenten sind an der Leibniz Universität in insgesamt 90 Studienfächern eingeschrieben und erarbeiten sich ihre akademische Reife. Dabei arbeitet die Hochschule zukunftsorientiert und bietet ein Studium nach neuesten Erkenntnissen. Die Einbeziehung der Praxis ist hier ein wichtiger Teil. Die Absolventen sind nach Beendigung ihres Studiums bestens auf den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Das Studium in Hannover an der Leibniz Universität

Die Leibniz Universität ist die bekannteste Hochschule in Hannover. Weitere Lehranstalten sind z. B. die Tierärztliche Hochschule, die Medizinische Hochschule und zahlreiche Institute, die im Schwerpunkt Wirtschaft lehren. Die Zulassung für Studenten hängt von der jeweiligen Hochschule ab. Studieren in Hannover kann also auch Wartesemester bedeuten, wenn der Numerus clausus für eine sofortige Aufnahme nach dem Abitur nicht ausreicht. Die erforderlichen Informationen für das Studieren in Hannover liefern die Webseiten der Universitäten. Außerdem ist es sinnvoll, eines der Beratungsgespräche in Anspruch zu nehmen, sofern Unklarheiten bestehen. Auf diese Weise lässt sich ein unnötiger späterer Wechsel des Studienfachs vermeiden.

Gut vorbereitet in das Studium

Studieren in Hannover sollte sorgfältig vorbereitet sein. Mit der Immatrikulation ist auch die Wohnungssuche für die Studienanfänger ein wichtiges Thema. Studieren in Hannover gelingt leichter, wenn die Planung von Anfang an steht. Wohnungsangebote finden sich nicht nur über die Zeitungen, sondern auch über Aushänge in den Universitäten. Unterstützung gibt es beim Studieren in Hannover aber auch von den Hochschulen selbst. Die Angebote sind an die Bedürfnisse angepasst und lassen auch ausländische Studenten nicht außen vor.

Aufbaustudium in Hannover

Studieren in Hannover kann auch für Hochschulabgänger interessant sein, die bereits einen wissenschaftlichen Abschluss vorweisen können. Deshalb bieten die Hochschulen Aufbaustudiengänge in verschiedenen Fachbereichen an. Das gilt auch für wissenschaftliche Anstellungen an den Universitäten. Als Start für die berufliche Tätigkeit in der Lehre bietet Hannover die besten Voraussetzungen.

Arbeiten neben dem Studium

Studieren in Hannover und Arbeiten ist gleichzeitig möglich. Viele Unternehmen stellen Studenten gerne ein, auch über die vorlesungsfreie Zeit hinaus. Besonders sinnvoll ist eine Tätigkeit, die dem aktuellen Wissensstand entspricht und im späteren Lebenslauf zusätzliche praktische Qualifikationen untermauert. Doch auch für die Sicherung des Lebensunterhaltes bietet die niedersächsische Landeshauptstadt gute Möglichkeiten.

Studieren ohne Abitur in Hannover möglich

Studieren in Hannover ohne Abitur? Das ist möglich, wenn einige Voraussetzungen erfüllt sind. Dazu gehört eine abgeschlossene Berufsausbildung und praktische Erfahrung im erlernten Beruf. Die Interessenten müssen außerdem eine Prüfung ablegen. Sehr umfangreiche Ausbildungen und der Nachweis einer höheren Qualifikation, wie der Meisterprüfung oder ein Abschluss als Betriebswert, entsprechen ebenfalls der allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung.