Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Chinesische Metropole

Besuch aus Shenzhen

Die Landeshauptstadt Hannover und die chinesische Metropole Shenzhen wollen ihre Beziehungen weiter vertiefen. Ein Jahr nach der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung seien viele Projekte auf einem guten Weg, stellten Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok und sein chinesischer Amtskollege Qin Xu am 10. September bei einem Treffen im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen fest.

Bürgermeister Qin Xu aus Shenzhen und Oberbürgermeister Stefan Schostok in Herrenhausen © LHH (Foto: Christian Burkert)

Bürgermeister Qin Xu aus Shenzhen und Oberbürgermeister Stefan Schostok in Herrenhausen

Im vorigen Oktober war OB Schostok mit einer Delegation aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik während einer mehrtägigen China-Reise zu Gast in Shenzhen. Bei seinem Gegenbesuch in Hannover wurde Bürgermeister Xu ebenfalls von einer umfangreichen Delegation begleitet.

Hannover und Shenzhen arbeiten mittlerweile auf mehreren Feldern eng zusammen, z.B. in den Bereichen Wirtschaft / Messe, Kreativwirtschaft, Wissenschaft / Innovationen, Kultur / Bildung und Gesundheitswirtschaft.

"Wie die freundschaftlichen Bande zwischen Hannover und Shenzhen haben sich im vergangenen Jahr auch unsere gemeinsam angestoßenen Projekte bestens entwickelt. Und es gibt weiterhin viele Anknüpfungspunkte für unsere Zusammenarbeit", sagte OB Schostok bei dem Treffen. 

Wirtschaft / Messe

Die Deutsche Messe AG wächst im Ausland stärker als andere Messeanbieter, insbesondere in China. Sie veranstaltet bereits in Shanghai und Shenzhen Messen. Mit der Organisation der "Industrial Automation Shenzhen" besetzt die Deutsche Messe AG den Themenkomplex Industrie 4.0/Smart Manufacturing als wichtigen Bestandteil der Initiative "Made in China 2025".

Kreativwirtschaft / Kultur

Kooperationsmöglichkeiten für die Kreativwirtschaft stehen im Mittelpunkt einer Delegationsreise im Oktober nach Shenzhen unter Leitung der Wirtschaftsfördergesellschaft hannoverimpuls. Beide Städte haben auch insbesondere in den Kreativbereichen Design- und Musikwirtschaft großes Potenzial. Shenzhen ist UNESCO City of Design, Hannover UNESCO City of Music. Im Juli waren Big Bands der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) und der Käthe-Kollwitz-Schule zu Gast beim International Youth Music Festival in Shenzhen.

Gesundheitswirtschaft

Das hannoversche Zentrum für Neurologie und Neurochirurgie – das von Prof. Madjid Samii geleitete INI – ist in Shenzhen engagiert. Nach einem derzeit im Bau befindlichen Allgemeinen Krankenhaus soll in Shenzhen auch eine Fachklinik nach dem Vorbild des INI in Hannover entstehen.

Wissenschaft / Bildung

Die Leibniz Universität Hannover und die Universität Shenzhen haben in diesem Frühjahr ebenfalls eine Zusammenarbeit vereinbart. Angelaufen ist bereits ein Studentenaustausch. Zwei Studierende aus Hannover studieren seit 1. September in Shenzhen, in Kürze kommen zwei Studenten aus Shenzhen nach Hannover.