Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Forstwirtschaft

Fällsaison in den Stadtwäldern

In den Stadtwäldern beginnt ab Montag (17. Oktober) die Fällsaison. Bis März 2017 werden insgesamt rund 2.300 Festmeter Holz geerntet. Der jährliche Holzzuwachs beträgt rund 4.400 Festmeter. Ein Festmeter entspricht einem Kubikmeter fester Holzmasse ohne Zwischenräume in der Schichtung.

Seelhorster Wald © LHH

Der Seelhorster Wald

Der Hiebsatz liegt also deutlich unter dem jährlichen Zuwachs an Holzmenze. Die Landeshauptstadt Hannover arbeitet nachhaltig und leistet somit einen aktiven Beitrag zur Bindung von Kohlendioxid und damit zum globalen Klimaschutz.

Leitbild des Forstbetriebs

Grundlage für Art und Umfang der Baumfällungen bildet das Leitbild des hiesigen Forstbetriebs. Dazu zählt in erster Linie die Erhaltung und Entwicklung vitaler, stabiler, starker, von Eichen geprägter Laubholzbestände unter der Berücksichtigung der Belange des Naturschutzes und der Verkehrssicherung. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Einzelbaumpflege. Bäume benötigen für die Vitalität und das Wachstum eine große Krone. Hierfür müssen die Bäume zum Teil freigestellt werden. Weitere Gründe für Baumfällungen sind die Nadelholzreduzierung und die Verkehrssicherung. Besonders nachhaltig ist der Verzicht auf die sogenannte Zielstärkennutzung. Bäume, die einen großen Durchmesser erreicht haben, sind naturschutzfachlich sehr wertvoll und stehen daher in Hannover unter Schutz. Diese Bäume dienen seltenen Tier- und Pflanzenarten als Habitat.

Das geschlagene Holz wird größtenteils verkauft, beispielsweise an Sägewerke und Brennholzkunden. Eine kleine Menge verbleibt für den Eigenbedarf und dient zur Herstellung und Ausbesserung von Sitzbänken, Holzbrücken, Zaunpfählen oder Holzscheiben.

Kurzzeitige Sperrung von Waldwegen möglich

Im Rahmen des Holzeinschlags kann es zu Sperrungen von Waldwegen kommen. Der Forstbetrieb bittet hierfür um Verständnis. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden es nach Möglichkeit vermeiden, Hauptwege während des Berufsverkehrs zu sperren.

Mehr zum Thema