Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Ohne die rund 2.200 freiwillige Helferinnen und Helfer wäre die Durchführung einer solchen Großveranstaltung kaum machbar. © LHH

Ohne die rund 2.200 freiwillige Helferinnen und Helfer wäre die Durchführung einer solchen Großveranstaltung kaum machbar. 

Special Olympics 2016

Ohne helfende Hände geht es nicht

Ohne die rund 2.200 freiwillige Helferinnen und Helfer, die in den verschiedensten Bereichen eingesetzt sind, wäre die Durchführung einer solchen Großveranstaltung kaum machbar. In keiner der bisherigen Austragungsstädte gab es jemals so viele helfende Hände wie bei diesen Special Olympics in Hannover

Am Montag (6. Juni) wurden die Special Olympics Hannover 2016, die Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, in der Landeshauptstadt offiziell eröffnet. Bis zum 10. Juni messen sich knapp 5.000 Athletinnen und Athleten in 18 verschiedenen Sportarten von Beachvolleyball über Reiten und Voltigieren bis Schwimmen.

Zum Gelingen dieser Spiele tragen neben dem Organisationteam vor allem auch die freiwilligen Helferinnen und Helfer bei.

Die Landeshauptstadt Hannover, die Region Hannover, die Polizei Hannover sowie das Land Niedersachsen verständigten sich im Dezember 2015 darauf, dass mindestens 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Spiele vom Dienst freigestellt werden. Weitaus mehr Beschäftigte nahmen dieses Angebot an.

Rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Hannover engagieren sich bei den Special Olympics. Etwa die Hälfte der Freiwilligen ist an vollen fünf Tagen im Einsatz. Die Helferinnen und Helfer sorgen während der Spiele für reibungslose Abläufe der Wettkämpfe, für pünktliche Essensausgaben oder kümmern sich um die Technik und die Ergebnisdienste.

"Die zahlreichen Helferinnen und Helfer sind hochmotiviert und engagiert. Sie kommen in den unterschiedlichsten Bereichen an allen Wettbewerbsorten zum Einsatz", so Bernd Dreher, der gemeinsam mit Lena Ehrhardt für die Helferkoordination bei der Stadtverwaltung zuständig ist.

Die Helferinnen und Helfer sind während der Special Olympics in den folgenden Bereichen tätig:

  • Catering
  • Siegerehrungen
  • Akkreditierung
  • Besucher- und Gästeservice
  • Delegationsbetreuung
  • EDV-/Ergebnisdienste
  • Auf- und Abbau
  • Fahrdienst und Transportservice
  • Gesundheitsprogramm "Healty Athletes"
  • Logistik
  • Pressezentrum
  • Rahmenprogramm
  • Sicherheits- und Ordnungsdienst
  • SportartenhelferIn

Vier von 2.200 Helferinnen und Helfern im Kurzportrait:

Alexander Kindling (46 Jahre)

Persönlicher Ansprechpartner im Jobcenter Mengendamm

Einsatzbereich: Helfer in der Essensausgabe (HDI-Arena)

"Es ist einfach fantastisch neue Leute kennen zu lernen und Kontakt mit den Athleten zu haben, die sich total freuen und hilfsbereit und freundlich sind. Es ist einfach ein tolles Flair!"

Fabian Klatt (21 Jahre)

Azubi bei der Stadtverwaltung

Einsatzbereich: Anmeldung und Einweisung für Athleten

"Es macht auf jeden Fall eine Menge Spaß. Man lernt viele Leute kennen. Der Umgang bei den Special Olympics ist so locker. Man kommt mit jedem gut klar und alle sind freundlich – und das Wetter spielt natürlich super mit."

Gitta Sander (61 Jahre)

Sachbearbeiterin bei der Stadtentwässerung Hannover

Einsatzbereich: Anmeldung und Einweisung für Athleten

"Es ist sehr interessant sehen, zu was behinderte Menschen fähig sind. Der Umgang ist sehr locker und es kommt einem unheimlich viel Freundlichkeit entgegen. Das finde ich ganz besonders schön."

Michael Hoffmann (55 Jahre)

Büro des Oberbürgermeisters, Bereich Finanzen

Einsatzbereich: Helfer in der Essensausgabe (HDI-Arena)

"Es macht viel Spaß. Ich hatte schon tolle Gespräche mit den Athleten. Die Freude der Athleten ist einfach überwältigend.“