Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

5. Bürger-Panel

Online-Umfrage zum Ehrenamt

Die Landeshauptstadt Hannover hat am Freitag (10. Juni) zum fünften Mal eine Online-Bürgerbefragung gestartet.

Eine Frau liest einem Kind aus einem Buch vor © LHH (Neue Medien)

Eine Art zu helfen: Vorlesen in der Flüchtlingsunterkunft

Thema ist diesmal das "Freiwillige und ehrenamtliche Engagement". Dabei geht es um die Erfahrungen mit ehrenamtlicher Tätigkeit, den Möglichkeiten und Bedingungen für ein Engagement über Beruf und Privatleben hinaus. Befragt werden rund 2.400 TeilnehmerInnen des seit 2012 repräsentativ aufgebauten Bürger-Panels, davon der Großteil online. Rund ein Fünftel bekommt den Fragebogen per Post.

Menschen aus unterschiedlichen Bevölkerungskreisen engagieren sich in Hannover freiwillig und ehrenamtlich Tag für Tag neben Beruf und Alltagspflichten. Sie tun dies in Verbänden, Vereinen, Einrichtungen, Initiativen oder Projekten, zuletzt zum Beispiel besonders bei der Unterstützung von Flüchtlingen.

Ehrenamtliches Engagement eine tragende Säule

"Mit diesem Einsatz machen die Ehrenamtlichen unser Gemeinwesen lebenswert und tragen wesentlich zum sozialen Zusammenhalt bei", schreibt Oberbürgermeister Stefan Schostok in einem Begleitbrief zur Umfrage. "Da das freiwillige und ehrenamtliche Engagement eine tragende Säule unserer Gesellschaft ist, sind wir sehr daran interessiert, Erfahrungen und Einschätzungen zu diesem Thema zu bekommen." Auch die Meinung und Einschätzung von Menschen, die sich persönlich bisher nicht ehrenamtlich engagieren konnten, sei sehr wichtig.

Die Landeshauptstadt Hannover fördert das freiwillige und ehrenamtliche Engagement auf unterschiedliche Weise. Die Ergebnisse der Umfrage sollen dazu beitragen, dieses weiter zu entwickeln. Sie werden auch dem Rat präsentiert.

Die Antworten sollen online oder auf dem Postweg bis zum 23. Juni bei der Stadtverwaltung vorliegen. Die Auswertung soll nach der Sommerpause vorliegen.

Das Bürger-Panel

Hannover hat 2012 als erste deutsche Großstadt ein Bürger-Panel für überwiegend online abgewickelte Umfragen zu städtischen Themen gestartet. Gefragt wurde bislang zur Mobilität, zur außerschulischen Bildung, zum Breitensport und zum Stadtdialog "Mein Hannover 2030".

Das Panel ist repräsentativ nach Alter und Geschlecht zusammengesetzt. Es wird regelmäßig überprüft und kann durch neue Einladungen per Stichprobenauswahl aus dem Melderegister aufgefrischt werden. So sind aktuell knapp 40 Personen zwischen 18 und 19 Jahren neu ins Panel aufgenommen worden.

Sowohl die Befragung als auch die Auswertung erfolgen anonym. Die Teilnahme an dem Bürger-Panel wie auch an der Umfrage ist freiwillig und kann jederzeit ohne Angabe von Gründen beendet werden.