Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Portal

UNESCO City of Music Hannover

Neuer Internetauftritt, Werbung, viel Musik und ein neuer internationaler Botschafter.

Andrew Manze (Chefdirigent NDR Radiophilharmonie), Harald Härke (Kulturdezernent der Landeshauptstadt Hannover) umrahmt von Milou & Flint ( Musik-Duo aus Hannover) beim Pressetermin am 14. April im Neuen Rathaus. © LHH

Andrew Manze (Chefdirigent NDR Radiophilharmonie), Harald Härke (Kulturdezernent der Landeshauptstadt Hannover) umrahmt von Milou & Flint ( Musik-Duo aus Hannover) beim Pressetermin am 14. April im Neuen Rathaus.

Die UNESCO City of Music Hannover erhält einen neuen Auftritt und neue Gesichter. So wurde eine komplett neue Musikplattform unter www.hannover.de entwickelt, mit der zukünftig alle Informationen und Aktivitäten rund um die Musikstadt Hannover abgebildet werden.

www.hannover.de/cityofmusic

Als ein wesentlicher Bestandteil des Channels City of Music wird der regional führende Online-Veranstaltungskalender von hannover.de genutzt und mit der Suchfunktion nach Musik-Veranstaltungen erweitert. Erstmals werden so alle Musikveranstaltungen in Hannover gebündelt und strukturiert abgebildet. Die neue Plattform www.hannover.de/cityofmusic wird zukünftig als zentrale Informations- und Anlaufstelle für das Thema Musik zur Verfügung stehen.

So können mit der neuen Präsenz bestehende Partner aus der City of Music Veranstaltungen für den Musikkalender anmelden und Interessenten am Netzwerk sich als Partner registrieren lassen.

Kulturdezernent Harald Härke ist begeistert von der neuen Entwicklung: "Ich freue mich sehr, dass nun mit dem neuen Channel eine umfassende und informative Musikplattform aufgebaut werden konnte. Hiermit werden der Musikszene Hannovers wertvolle Anregungen und Vernetzungsmöglichkeiten geboten. Damit stärken wir die Strukturen und das Entwicklungspotential der Musikstadt Hannover."

Werbung

Der Launch der Seite wird mit einer umfangreichen Großflächenplakat-Kampagne der Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) begleitet, mit der vier aktuelle Referenzprojekte der City of Music kommuniziert werden. Mit den beispielhaften Formaten "swinging hannover", "Chortage Hannover", "MASALA" und dem "Internationalen Leibniz-Wettbewerb" wirbt die City of Music Hannover bundesweit für die pulsierende Musikstadt.

Veranstaltungen

Die einzelnen beworbenen Musikveranstaltungen sind zum Teil explizit für die City of Music konzipiert worden. So wird beim MASALA Weltbeat Festival Hannover vom 20. bis 29. Mai erstmals auf dem Andreas-Hermes-Platz beim Pavillon ein Weltmarkt veranstaltet, dessen Bühnenprogramm ganz im Zeichen der UNESCO City of Music steht.

Musikerinnen und Musiker aus Bologna, Bogota und Kingston werden hier in Kooperation mit der Stadt Hannover präsentiert und bei Workshops mit Musikerinnen und Musikern aus Hannover zusammenarbeiten.

Die UNESCO City of Music Hannover nimmt erstmals auch beim größten deutschen Jazz-Branchentreff, der JazzAhead in Bremen, teil. So wird sich die City of Music bei der Veranstaltung, einer Verbindung aus Messe und Festival, als Kooperationspartner des Musiklandes Niedersachsen an einem gemeinsamen Stand beteiligen und hiermit die vielfältige und qualitätsvolle Jazzszene einem bundesweiten Fachpublikum vorstellen.

Eine Neuerung gibt es auch beim Maschseefest, das am 31. Juli mit einem UNESCO City of Music-Tag ganz im Zeichen der City of Music stehen wird.

Und selbstverständlich werden auch Gastauftritte aus anderen Cities of Music die Fete de la musique am 21. Juni, das große Open Air Musikevent der Stadt, bereichern.

Umgekehrt wird die Scottish German Jazz Collective, eine Gruppe mit Musikern der JazzMusikInitiative aus Hannover im Juni 2016 beim "Glasgow International Jazz Festival" teilnehmen. Im November 2016 kommt es dann dank des UNESCO Netzwerks zu einem Gastauftritt des hannoverschen Duos Milou & Flint beim neuen World Music Festival in Hamamatsu. Und damit zu der Chance für die jungen Musikerinnen und Musiker aus Hannover, eine internationale Karriere zu starten.

Neuer Botschafter

Einen neuen prominenten Unterstützer hat die UNESCO City of Music Hannover zudem mit Andrew Manze, Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie, gewinnen können.

Er wird ab sofort als "Botschafter" neben Thomas Quasthoff, Mousse T. und weiteren prominenten Unterstützern die Musikstadt und UNESCO City of Music Hannover international repräsentieren.

Eine erste Gelegenheit hierzu gibt es bereits im Herbst 2016, wenn die Radiophilharmonie unter seiner Leitung auf Asientournee geht und dabei unter anderem in der neuen südkoreanischen City of Music-Partnerstadt Tongyeong gastiert.

"Ich bin wirklich stolz und fühle mich geehrt, als UNESCO City of Music Botschafter Hannover in aller Welt repräsentieren zu dürfen", so Andrew Manze.

"Hannover verfügt über eine sehr vielfältige Kulturszene, die ein besonders reichhaltiges Musikangebot vorhält. Man sieht überall Kinder, die Instrumentenkoffer tragen oder etwa Konzertankündigungen für große und kleine Chöre, besonders natürlich für den berühmten Mädchen- und Knabenchor", so Manze weiter.

"Fast jeden Tag gibt es hochqualitative Konzerte in der Stadt, ob im riesigen Kuppelsaal oder im Kammermusiksaal meines Nachbarn. Opern, Ballett, Symphonien und die ganze Vielfalt der Konzerte in der weltweit renommierten Musikhochschule – und das ist dabei nur das Angebot im klassischen Bereich!

Dabei ist die Kooperationsbereitschaft in der Musikszene wirklich beispielhaft. Das macht diese Stadt wirklich zu einem Zuhause für 'music lovers', darum fühle ich mich hier auch so wohl".

UNESCO-Programm "Creative Cities"

Das UNESCO-Programm "Creative Cities" vernetzt seit dem Jahr 2004 weltweit Städte, die Kreativität als strategischen Faktor einer nachhaltigen Stadtentwicklung erkannt haben. Diese Städte zeichnen sich dadurch aus, dass sie Erfahrungen, Strategien, Ideen und modellhafte Praxis in Kunst und Kultur nachweisen können, wozu auch die Kultur- und Kreativwirtschaft zählt.

Das UNESCO City of Music Programm gehört zu diesem weltweiten Netzwerk kreativer Städte. Die Städte verpflichten sich zur Zusammenarbeit und profitieren somit von einem internationalen und interdisziplinären Austausch.