Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Hohe Auszeichnung

Verdienstkreuz für zwei Hannoveranerinnen

Oberbürgermeister Stefan Schostok hat am 13. Januar Elke Stern sowie Renate Dittscheidt-Bartolosch im Namen des Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland übergeben.

Renate Dittscheidt-Bartolosch, Stefan Schostok und Elke Stern © LHH

Renate Dittscheidt-Bartolosch, Stefan Schostok und Elke Stern

"Gute Seele" des Krankenhauses

Elke Stern engagiert sich seit 26 Jahren als "Grüne Dame" im sozialen Bereich. Sie ist im Rahmen der Evangelischen und Ökumenischen Krankenhaushilfe am Diakoniekrankenhaus Annastift in Hannover ehrenamtlich tätig. Im Lotsendienst, dessen Leiterin Frau Stern zudem ist, begleitet sie die zumeist älteren und gehbehinderten Patientinnen und Patienten auf Wegen innerhalb des Krankenhauses. Darüber hinaus steht Frau Stern Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen für Gespräche zur Verfügung, nimmt sich ihrer Sorgen und Ängste an und vermittelt ihnen das Gefühl, im Krankenhaus gut aufgehoben zu sein. In ihrer Funktion als Leiterin des Lotsendientes ist Frau Stern ein wichtiges Bindeglied zwischen den ehrenamtlich Wirkenden und den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Durch ihr langjähriges engagiertes Wirken gilt Frau Stern als "die gute Seele" des Krankenhauses. Sie leistet einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl.

Engagierte Museumspädagogin

Renate Dittscheidt-Bartolosch engagiert sich seit über 24 Jahren im Bereich der Kultur. Sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene hat sie beispielhaft zur Entwicklung und Anerkennung der museumspädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen beigetragen. Neben ihrer 27-jährigen Tätigkeit als Museumspädagogin am Sprengel-Museum war sie von 1995 bis 2005 als Dozentin und Lehrbeauftragte in Erziehungswissenschaften, Museumspädagogik und Kunstgeschichte in verschiedenen Einrichtungen der Erwachsenenbildung tätig. Frau Dittscheidt-Bartolosch war Gründungsmitglied und von Beginn an Erste Vorsitzende des Bundesverbandes für Museumspädagogik e.V. Ebenso begründete sie den Bundesverband Deutscher Kinder- und Jugendmuseen mit. Auf ihre Initiative hin wurde zudem der Verein "Zinnober – Ein Museum für Kinder und Jugendliche in der Regin Hannover e.V." gegründet, bei dem Frau Dittscheidt-Bartolosch seit 2008 das Amt der Ersten Vorsitzenden innehat. Von 2006 bis 2014 war sie darüber hinaus Beisitzerin im Vorstand der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V., 2014 gründete sie die Landesarbeitsgemeinschaft der Kinder- und Jugendmuseen in Niedersachsen mit. 

Hintergrund zur Auszeichnung

Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens wird an Bürgerinnen und Bürger für politische, wirtschaftliche, soziale und geistige Leistungen verliehen sowie darüber hinaus für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland wie zum Beispiel im sozialen und karitativen Bereich. Es ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Eine finanzielle Zuwendung ist mit der Verleihung des Verdienstordens nicht verbunden. Jede und jeder kann die Verleihung des Verdienstordens an eine andere oder einen anderen anregen.