Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Im Licht von Mond und Stern

Deutsch-Türkische Kulturtage

Die Deutsch-Türkischen Kulturtage vom 07. September 2013 bis zum 26. Januar 2014 präsentieren türkische Kunst, Literatur, Musik und Film.

Deutsch-Türkische Kulturtage © LHH

Einblick in das Schaffen türkischer und türkischstämmiger Künstlerinnen und Künstler

Die türkische Kultur ist in Hannover mit sehr vielen Facetten vertreten. Schon weil nahezu jede/r zehnte Einwohnerin/Einwohner Hannovers türkische Wurzeln hat.

Trotzdem werden die Bedeutung und die Vielfalt von türkischer Kunst und Literatur, von Musik und Kino in der breiten Öffentlichkeit relativ wenig wahrgenommen. Die Deutsch-türkischen Kulturtage wollen das ändern. Alle Hannoveranerinnen und Hannoveraner haben vom 7. September 2013 bis zum 26. Januar 2014 Gelegenheit, auf kulturelle Entdeckungsreisen "Im Licht von Mond und Stern" zu gehen.

Das Programm der Deutsch-Türkischen Kulturtage

Kultur- und Schuldezernentin Marlis Drevermann und Generalkonsul Mehmet Günay haben am Mittwoch, 14. August, das prall gefüllte Programm vorgestellt.

"Zeitgenössische Kunst oder virtuose Pianistinnen, Chormusik oder Puppentheater, klassische Literatur oder PoetrySlam, Märchen zum Vorlesen, Kino zum Mitfiebern, Theater zum Mitleiden — im Herzen der Stadt oder in den Stadtteilen, für Kulturspezialisten oder –neulinge, für Familien, Frauen, Kinder: Es ist ein ganz breit gefächertes Spektrum, zu dem sich erstmals große Kultureinrichtungen mit den Macherinnen und Machern der bekannten "Kültürtage" zusammengefunden haben.

"Wir freuen uns sehr, dass Hannover durch die Kooperation unter Federführung des städtischen Kulturbüros in den kommenden Wochen und Monaten Gelegenheit hat, zu erleben, wie vielseitig türkische Kultur hier und andernorts ist", unterstreicht Kulturdezernentin Drevermann.

Einblicke in das Schaffen türkischer und türkischstämmiger Künstlerinnen und Künstler

"'Im Licht von Mond und Stern' sind die Deutsch-Türkischen Kulturtage in Hannover benannt. Der Titel zeigt: Wir beleuchten das Kulturschaffen in der heutigen Türkei damit genauso wie dasjenige, das seine Wurzeln in unserem Land hat. Wir beleuchten bildende Kunst und Sprache, Musik, Tanz und Theater, die auf Jahrtausende alten Traditionen fußen genauso wie sie aus modernsten Einflüssen schöpfen. Wir beleuchten unsere Kultur, die ein völkerverbindender Mittler zwischen Ost und West ist. Wir freuen uns auf regen Austausch und wünschen uns, dass viele nichttürkische und türkische Hannoveranerinnen und Hannoveraner Lust bekommen, weitere Entdeckungen türkischer Kultur zu machen — in der Stadt, in Deutschland oder auch der Türkei selbst," umschreibt Generalkonsul Günay die Zielsetzung. 

Aus dem umfänglichem Programm heben Drevermann und Günay ein besonderes Highlight hervor: Den Besuch der Tanzenden Derwische aus Konya, seit 2005 immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe, die am 2. November im Schauspielhaus auftreten.

Veranstalter der Kulturtage

Die Deutsch-Türkischen Kulturtage werden veranstaltet von der Landeshauptstadt Hannover und unterstützt vom Türkischen Generalkonsulat. Das Programm wird gestaltet von Can Arkadaş e. V., KindertheaterHaus, Kommunales Kino im Künstlerhaus, Kunstverein Hannover, NDR Radiophilharmonie, Literaturhaus Hannover, Stadtbibliothek Hannover.

Die Deutsch-Türkischen Kulturtage beginnen am Samstag, dem 7. September, mit der Ausstellung "Zeichen, gefangen im Wunder" im Kunstverein Hannover und werden mit einer Filmreihe zum "Filmland Türkei" des Kommunalen Kinos im Künstlerhaus am 10. September fortgesetzt.