Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Benjamin Z. Maissner, Angelika Walther und Stefan Schostok am Gedenkort der zerstörten Synagoge © LHH

Benjamin Z. Maissner beim Vortrag des jüdischen Seelengebets, Angelika Walther und Stefan Schostok halten inne

Novemberpogrome

Gedenken in der Roten Reihe

Vor 75 Jahren fiel die Neue Synagoge in der Calenberger Neustadt im Rahmen der Novemberpogrome den Flammen zum Opfer. Am 11. November wurde an dieses Verbrechen erinnert.

Im Rahmen der zentralen Gedenkveranstaltung der Landeshauptstadt Hannover trug Benjamin Z. Maissner aus Toronto das jüdische Seelengebet vor. Maissner ist ein Neffe des letzten Oberkantors in Hannover, Israel Alter, der von 1925 bis 1935 an der Neuen Synagoge wirkte. Zuvor hatten Schülerinnen und Schüler der Heisterbergschule den Bericht eines Zeitzeugen über die Geschehnisse in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 vorgetragen und über das Schicksal einer Familie in der Folgezeit berichtet.

Oberbürgermeister Stefan Schostok begleitete die Gedenkveranstaltung zusammen mit Angelika Walther, der stellvertretenden Regionspräsidentin.

Hintergrund

Der 9. November gehört zu den zentralen Gedenktagen in Stadt und Region Hannover, mit denen an die nationalsozialistische Judenverfolgung erinnert wird. Am 9. November 1938 waren im Deutschen Reich die Synagogen angesteckt, Friedhöfe geschändet sowie tausende Wohnungen und Geschäfte zerstört worden. In den Tagen rund um die Pogromnacht kamen mehrere hundert Menschen ums Leben; zudem stellt dieses Ereignis den Auftakt der systematischen Verfolgung und Vernichtung der jüdischen Bevölkerung dar.

Der eigentliche Tag des Gedenkens fiel in diesem Jahr auf einen Sonnabend, in der jüdischen Religion ein Ruhetag, an dem keine Arbeit verrichtet wird ("Sabbat"). Aus diesem Grund fand die Kranzniederlegung am Montag, 11. November, statt.

Adresse

  • Rote Reihe 6
  • 30169 Hannover

Mehr zum Thema