Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Außenaufnahme des Schlosses Herrenhausen in der Dämmerung © Historisches Museum Hannover

Im Schloss Herrenhausen ist neben dem Museum auch noch ein Tagungszentrum untergebracht

Museum im Schloss

Gute Bilanz nach dem ersten Monat

Trotz Dauerregen und überwiegend grauem Himmel besuchten bereits in den ersten vier Wochen nach Eröffnung des Museums Schloss Herrenhausen rund 21.000 Gäste mit der neuen Gesamtkarte die Herrenhäuser Gärten und das Museum.

Die Gesamtkarte berechtigt zum Besuch der drei Orte Großer Garten, Berggarten und Museum. Gut 67 Prozent dieser Besucherinnen und Besucher, d.h. rund 14.000 Personen, haben schon jetzt die Ausstellung "Schlösser und Gärten in Herrenhausen – Vom Barock zur Moderne" gesehen. Da die Gesamtkarte über die Sommersaison gültig bleibt, besteht noch bis Ende Oktober für diejenigen, die mit ihrer Gesamtkarte den Museumsbesuch noch nicht genutzt haben, Gelegenheit, die Exposition zu besichtigen.

Starke Wochenenden

Die Besucherfrequenz pro Tag weist eine Spannbreite von 140 bis 1.300 Besucherinnen und Besuchern auf, durchschnittlich kamen in den ersten Wochen rund 500 Gäste pro Tag in das Museum. Die Wochenenden sind stärker frequentiert, allein an Pfingsten kamen von Sonnabend bis Montag rund 3.000 Personen in die Ausstellung. Bei schönem Wetter locken naturgemäß die Herrenhäuser Gärten mehr Gäste an, die gern im Rahmen ihres Aufenthaltes das neue Angebot des Museums nutzen. Die bisherige Besucherfrequenz bietet den Gästen dennoch vor allem in der Woche in den Museumsräumen eine angenehme Aufenthaltsqualität.

Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen

Die Besucherstruktur setzt sich überwiegend aus Einzelpersonen, gefolgt von Gruppen zusammen. Über die Hannover Marketing Tourismus GmbH haben 45 Gruppen bis heute eine Führung im Museum gebucht. Die Gäste reisten bislang überwiegend aus Niedersachsen und der Region Hannover an. Besonders gern wurden Gruppenarrangements gebucht, die neben der Führung durch das Museum weitere Leistungen wie Mittagessen oder Kaffeegedeck oder einen Rundgang durch den Großen Garten enthalten. Auch Synergien mit dem Tagungszentrum Schloss Herrenhausen sind zu spüren: rund 600 Gäste des Tagungszentrums nutzten das Angebot der Gesamtkarte.

Aber auch Schulklassen entdecken zunehmend den neuen Lernort Museum Schloss Herrenhausen, annähernd 200 Schülerinnen und Schüler haben die museumspädagogischen Angebote in den ersten vier Wochen nachgefragt. Ein besonderes Angebot steht am 23. Juni auf dem Programm: Eine "Familienpackung Spezial" bietet für Kinder von 8 bis 12 Jahren in der Zeit von 12 bis 14 Uhr und von 14:30 bis 16:30 Uhr eine Einführung in die Tanz- und Fechtkunst des Barock, die Eltern werden währenddessen mit Museumsdirektor Thomas Schwark die Ausstellung erkunden. Eine Anmeldung ist erforderlich, weitere Informationen hier.

Auch montags geöffnet

Museumsdirektor Thomas Schwark ist sehr zufrieden mit den Besucherzahlen. "Die Ausstellung wird sehr gut angenommen, wir haben aber noch Potential", sagt Schwark. Vor allem montags wünscht er sich noch mehr Gäste: "Es hat sich wohl noch nicht überall herumgesprochen, dass wir im Gegensatz zu den meisten anderen Museen am Montag ebenfalls sieben Stunden geöffnet haben."

Lange Nacht der Museen

Die nächste große Herausforderung steht am kommenden Sonnabend mit der Langen Nacht der Museen an: von 18 bis 24 Uhr hat das Museum Schloss Herrenhausen zusätzlich geöffnet. Schwark: "Wir sind an diesem Ort das erste Mal dabei und erwarten ein großes Publikumsinteresse und sind darauf vorbereitet. Um unser wertvolles Kulturgut zu schützen und zusätzlich eine hohe Aufenthaltsqualität zu gewährleisten, können wir jedoch maximal 200 Gäste gleichzeitig in die Museumsräume lassen."

Herrenhausen-Linie im Shop

Wer am Samstag auf den Einlass in die Museumsräume wartet, kann im Shop das attraktive Angebot entdecken. Denn der Shop im Schloss erweist sich zunehmend als Publikumsmagnet. Neben dem Katalog zur aktuellen Ausstellung sind Produkte aus der neuen Herrenhausen-Linie sehr beliebt. Magnete mit dem Antlitz des Gelehrten Leibniz sowie mit dem Wappen des Kurfürsten Ernst August und seiner Gemahlin Sophie sind Verkaufsschlager und sorgen für guten Umsatz.