Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Spende

42.000 Euro für bed by night

Zwölf Monate lang haben TUI Mitarbeiter am Standort Hannover gesammelt, jetzt wurde die Spende über 42.000 Euro an bed by night übergeben.

Thomas Ellerbeck (Mitglied des TUI AG Management Boards), Evelyn Temeschinko (bed by nigtht), Christian Clemens (Geschäftsführer TUI Deutschland), Stefan Schostok (Oberbürgermeister der Stadt Hannover) © TUI

Thomas Ellerbeck (Mitglied des TUI AG Management Boards), Evelyn Temeschinko (bed by nigtht), Christian Clemens (Geschäftsführer TUI Deutschland), Stefan Schostok (Oberbürgermeister der Stadt Hannover) (v.l.)

Oberbürgermeister Stefan Schostok nahm den symbolischen Scheck für die städtische Einrichtung entgegen. bed by night betreut Kinder und Jugendliche, die auf der Straße leben, bietet ihnen einen Schlafplatz und Unterstützung an.

Hintergrund: bed by night

Neben einer Grundversorgung hilft bed by night den Jugendlichen, sich aus der Straßenszene herauszulösen. "In Deutschland leben tausende Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Gründen auf der Straße. Die Arbeit von bed
by night ist wichtig, weil sie Betroffenen in Hannover eine Zukunftsperspektive gibt", sagte Oberbürgermeister Stefan Schostok. "Herzlichen Dank an alle TUI Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit ihrem Engagement junge Menschen in Hannover zum Lächeln bringen."

Perspektiven für junge Menschen

Im vergangenen Jahr hatten die TUI Mitarbeiter mit zahlreichen Aktionen, privaten Spenden und einer Weihnachtstombola für das Projekt gesammelt. "Perspektiven zu schaffen für junge Menschen liegt uns besonders am Herzen. Ein Leben auf der Straße ist keine solche Perspektive", sagt Thomas Ellerbeck, Mitglied des TUI AG Management Boards. Seit Bestehen der TUI Patenschaft wurden mittlerweile über 600.000 Euro gesammelt und damit unterschiedliche Projekte in der Stadt und der Region unterstützt.

Mehr individuelle Hilfestellungen

"Häufig fehlt den Kindern und Jugendlichen die Unterstützung aus dem familiären Umfeld oder Bekanntenkreis“, weiß Joachim Maschke, Leiter des städtischen Heimverbundes. "Durch die Spende können wir mehr individuelle Hilfestellungen realisieren, die den Betroffenen in ihrer Situation unbürokratisch helfen." Die Spende soll außerdem zur Verbesserung der Räumlichkeiten eingesetzt werden.