Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Mein Hannover 2030

Bürger-Panel zum Stadtdialog

Nach den ersten Auftaktveranstaltungen zum Stadtdialog "Mein Hannover 2030" startet zu diesem Projekt jetzt eine erste repräsentative Umfrage mit dem Bürger-Panel. Befragt werden überwiegend online knapp 2.300 Einwohnerinnen und Einwohner.

Eine junge Frau sitzt vor einem PC und erkundet den Onlinedialog. © LHH

Onlinedialog "Mein Hannover 2030"

Dabei stehen die von der Stadtverwaltung festgelegten Leitfragen und Schwerpunkte des Stadtdialogs im Mittelpunkt, aber ebenso die Beteiligungsmöglichkeiten für die Einwohnerinnen und Einwohner bei kommunalpolitischen Entscheidungen.

"Die Befragung in der Auftaktphase ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einem integrierten Konzept für die Stadtentwicklung Hannovers bis 2030. Wir wollen wissen, bei welchen Themen die Einwohnerinnen und Einwohner ihre Schwerpunkte sehen. Für uns ist auch wichtig zu wissen, wie sehr und wo sich die Bevölkerung bisher beteiligt hat und wie das Interesse an 'Mein Hannover 2030' ist", erläutert Oberbürgermeister Stefan Schostok, der in einem Begleitschreiben zum Fragebogen alle Mitglieder des Bürger-Panels zum Mitmachen aufruft. 

Breites Info-Angebot am "Abend on Tour"

Die Umfrage ist an die Mitglieder des Bürger-Panels am 18. November online sowie an einen kleinen Teil per Post verschickt worden. Die Befragung startet damit unmittelbar zur dritten Auftaktveranstaltung, dem "Abend on Tour", zu dem am Freitag (21. November) alle am Stadtdialog Interessierten eingeladen sind.

"Gerade auch die Mitglieder des Bürger-Panels können sich so noch einmal ein Bild von den Themen des Stadtdialogs machen, sich an verschiedenen Orten informieren und erste Anregungen geben. Wir wollen so viele Interessierte animieren, im nächsten Jahr bei den vielen kleinen und großen Veranstaltungen zum Stadtdialog mitzumachen und mit uns über die Zukunft Hannovers zu beraten", sagt OB Schostok.

Beim "Abend on Tour" präsentieren Stadtverwaltung und Partnerinnen und Partner ab 16.30 Uhr entlang eines Rundkurses durch das Stadtgebiet zu insgesamt 15 Orten anschaulich und mit unterschiedlichsten Angeboten die Themen des Stadtdialogs. Das Ziel ist, für die Hauptphase der Beteiligung von Anfang 2015 bis zur Jahresmitte zu werben und neugierig zu machen.

Umfrage-Ergebnisse für Januar erwartet

Die Umfrage läuft bis zum 2. Dezember. Mit der Auswertung der Ergebnisse wird bis Ende Januar gerechnet. Mit dem 2012 geschaffenen Bürger-Panel ist Hannover die erste deutsche Großstadt, die eine repräsentative Auswahl von Einwohnerinnen und Einwohner zu wichtigen Themen der Stadtpolitik überwiegend per Internet befragt. Bislang gab es Befragungen zur Mobilität (2012), zu den Bildungseinrichtungen und –angeboten außerhalb der Schule (2013) sowie kürzlich zum Sport- und Bäderangebot in Hannover.

Bürger-Panel aufgefrischt

Das Bürger-Panel wurde zur vierten Befragung aufgefrischt. Von den bisherigen Mitgliedern haben sich gut 1.600 entschlossen weiterhin mitzuwirken. Auf eine Anfrage nach dem Zufallsprinzip von mehreren tausend Einwohnerinnen und Einwohnern haben sich knapp 700 neue Panel-Mitglieder gemeldet. Die Zusammensetzung entspricht nach Alter und Geschlecht der Bevölkerungsstruktur Hannovers und ist damit weiterhin repräsentativ. Alle Stadtteile sind vertreten.

Gut 80 Prozent beteiligen sich online

Der Anteil derer, die die Umfrage per Internet beantworten, ist noch einmal leicht gestiegen und liegt nun bei gut 80 Prozent. Knapp 20 Prozent (gut 450) favorisieren den Postweg.

Sowohl die Befragung als auch die Auswertung erfolgen anonym. Der Rat der Landeshauptstadt ist über die Kleine Kommission 'Bürger-Panel' und die Kommission zum Stadtdialog über die Befragung und den Fragenkatalog vorige Woche unterrichtet worden.

Online-Angebote zu "Mein Hannover 2030"

Im Internet besteht zum Stadtdialog ein breites Angebot aus Informationen über bereits gelaufene Veranstaltungen, den "Abend on Tour" oder auch Möglichkeiten zum Diskutieren.

Stadtdialog auf Twitter unter #Hannover2030

Neben der Teilnahme am Online-Dialog sind alle Interessierten aufgerufen, bei Twitter unter dem Hashtag #Hannover2030 ihre Eindrücke vom "Abend on Tour" zu teilen. Auch die Landeshauptstadt selbst wird auf diesem Weg bildliche und textliche Impressionen auf ihrem Profil @hannover einstellen.

Mehr zum Thema