Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Familie und Beruf

Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder

Die Landeshauptstadt Hannover organisiert als Arbeitgeberin seit sieben Jahren ein Ferienbetreuungsprogramm für Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Unterstützt von Harald Härke und einem Jungen klettet ein Mädchen eine Strickleiter an einem Baum hoch © LHH

Personaldezernent Harald Härke machte sich am 26. August selbst ein Bild von der Ferienbetreuung und leistete gleich Hilfe bei der "Himmelsleiter"

Vier erlebnisreiche Wochen stehen in den Sommerferien für die Sechs- bis Zwölf-Jährigen auf dem Programm. Was für die Kinder und Jugendlichen ein Grund zu Freude ist, ist für die Eltern eine Entlastung. Denn gerade in den langen Sommerferien ist die Betreuung des Nachwuchses nicht immer leicht zu organisieren.  Die Stadtverwaltung Hannover unterstützt damit als Arbeitgeberin ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie stärkt mit dem Programm einerseits die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, und unterstreicht andererseits ihre Attraktivität als Arbeitgeberin.

Zwei mal zwei Wochen

Die Ferienbetreuung wurde bzw. wird für zwei mal zwei Wochen angeboten: Vom 4. bis 15. August und aktuell laufend vom 25. August bis 5. September. Auf dem Gelände des Schulbiologiezentrums werden die Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des gemeinnützigen Vereins für Erlebnispädagogik und Jugendsozialarbeit e.V. (VEJ) betreut, der seit über 20 Jahren besteht. Los geht es für die Kinder morgens um 8 Uhr mit einer gemeinsamen Busfahrt vom Rathaus, wo sie nachmittags gegen 16 Uhr auch wieder eintreffen. Im Schulbiologiezentrum können sie an Kreativangeboten teilnehmen, im Niedrig-Seilgarten ihre Geschicklichkeit testen oder verschiedene Spielarten ausprobieren.

Besondere Ausflüge und Aktionen

Für Kinder ab neun Jahren gibt es wöchentlich einen besonderen Ausflug. Zum Beispiel erkunden in der dritten Betreuungswoche zwei Mädchen und 13 Jungen das Gemeinschaftskraftwerk von enercity in Stöcken. Sie erhalten einen Einblick, wie Strom und Wärme produziert werden und erfahren, aus welchen Gründen das Kraftwerk so effektiv arbeiten kann.

Eine besondere Attraktion für alle Kinder ist das wöchentliche Klettern an einer "Himmelsleiter": Mit Schutzkleidung und gesichert durch zertifizierte Seilgartentrainerinnen und -trainer erklettern sie einen geeigneten Baum und erproben so ihre Geschicklichkeit.

Hintergrund

Das Programm wird vom Fachbereich Personal und Organisation der Landeshauptstadt angeboten. Pro Woche stehen 36 Plätze zur Verfügung, die in diesem Jahr zu 98 Prozent belegt sind – 2013 waren es 88 Prozent. Die Beschäftigten zahlen für die Ferienbetreuung pro Kind und Woche 80 Euro.