Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Wirtschaftsförderung

Neuer Geschäftsführer für hannoverimpuls

Der 52 Jahre alte Dr.-Ing. Adolf M. Kopp wird neuer Geschäftsführer von hannoverimpuls. Der Aufsichtsrat der gemeinsamen Wirtschaftsfördergesellschaft von Landeshauptstadt und Region Hannover stimmte Donnerstag (16. Oktober) einstimmig für den erfahrenen Wirtschaftsförderer. Er folgt ab Januar 2015 auf Ralf Meyer, der hannoverimpuls nach mehr als neun Jahren für eine neue Aufgabe in Bochum verlässt.

Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok als Vorsitzender des Aufsichtsrates und Regionspräsident Hauke Jagau begründen das einhellige Votum für Dr. Kopp mit dessen breiter Managementerfahrung und Expertise in der Wirtschaftsförderung.

"Dr. Kopp ist ein ausgewiesener Experte für Wirtschafts-, Struktur- und Technologieförderung. Er hat Führungspositionen auf mehreren Ebenen inne gehabt, sowohl bei Landesgesellschaften als auch in kommunalen Strukturen. Sein Profil passt ausgezeichnet zu hannoverimpuls, insbesondere seine reichhaltigen Erfahrungen mit Technologiezentren und Technologietransfer. Die Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft sowie der Ausbau von Unternehmensnetzwerken ziehe sich wie ein roter Faden durch die bisherige Tätigkeit von Dr. Kopp", betont Schostok.

Regionspräsident Jagau verweist auf die vielfältigen Erfahrungen des künftigen hannoverimpuls-Chefs in der Entwicklung und Umsetzung von Strategien gemeinsam mit Partnern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Jagau: "Dr. Kopp hat bewiesen, dass er solche Prozesse strategisch und konzeptionell entwickeln kann, um damit auch hannoverimpuls als leistungsfähige Kraft für die Wirtschaftsförderung in der Region Hannover weiter zu stärken."

Dank an Ralf Meyer

Schostok und Jagau danken Ralf Meyer für sein erfolgreiches Wirken an der Spitze von hannoverimpuls. "Unter seiner Verantwortung hat sich hannoverimpuls zu einer der modernsten und erfolgreichsten Wirtschaftsfördereinrichtungen in Deutschland entwickelt mit einem breiten Förderangebot bis hin zu einem bundesweit beachteten Netzwerk der Kreativwirtschaft", erklärt Schostok. "Meyer hat wichtige Projekte angestoßen, wie die Beteiligungsfonds, die insgesamt 28 Millionen Euro für junge Unternehmen zur Verfügung stellen oder den Bau und Betrieb von drei branchenorientierten Gründungs- und Technologiezentren. Auch die Landes-, Bundes- und europäischen Zuschüsse für hannoversche Unternehmen sind gesteigert worden", bilanziert Jagau weiter.

Meyer wechselt zur Wirtschaftsförderung Bochum Holding. "hannoverimpuls als innovativste Wirtschaftsförderung zu etablieren, war immer mein Anspruch in den Jahren meiner Geschäftsführung. Dies galt sowohl für die umgesetzten Projekte – wie z.B. unsere Beteiligungsfonds – als auch für interne Strukturen", resümiert der scheidende Geschäftsführer.

Gute Basis im internationalen Wettbewerb

Dr. Kopp als künftiger Chef von hannoverimpuls sieht mit der gemeinsamen Wirtschaftsfördergesellschaft für Stadt und Region als ein gemeinsamer Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort eine gute Basis im internationalen Wettbewerb geschaffen. "Die Fokussierung auf Zukunftsbranchen formt ein klares Wissenschafts- und Wirtschaftsprofil des Standortes. Allein in diesem Umfeld treffen wir auf zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen und viele spannende Unternehmen mit rund 160.000 Mitarbeitern aus den Bereichen Automobil- und Gesundheitswirtschaft, IuK und Kreativwirtschaft, Energiewirtschaft sowie Produktionstechnik", erläutert Dr. Kopp.

hannoverimpuls nehme hier im Verbund mit weiteren Einrichtungen eine Schlüsselfunktion als Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen an der Schnittstelle Wissenschaft – Wirtschaft ein. Dr. Kopp: "Der Erfolg meiner Arbeit war bislang immer getragen durch die sehr gute Kooperation mit den Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung und meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ich freue mich auf neue und teilweise altbekannte Partner und die Aufgabe gemeinsam Stadt und Region wirtschaftlich weiter zu stärken."

Über hannoverimpuls

hannoverimpuls wurde 2003 gegründet und unterstützt seitdem Gründung, Ansiedlung und Wachstum von Unternehmen in der Region Hannover. Seit der Fusion mit der Hannover-Holding 2011 ist hannoverimpuls zudem die Muttergesellschaft der gemeinsamen Internet-Tochter von Stadt und Region hannover.de und hält 50 Prozent an der Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG).

Beruflicher Werdegang Dr.-Ing. Adolf M. Kopp (Auszug)

  • 1986 bis 1997: Studium an der Universität Hannover (Fachbereich Gartenbau, bis 1993) und Universität Göttingen (Fakultät Agrarwissenschaften, 1994 bis 1997), Promotion
  • 1998 bis 2002: Projektleiter "Innovationsbewertung" und Vertretung der Geschäftsführerin in der NATI – Technologieagentur Niedersachsen GmbH, Hannover
  • 2002 bis 2006: Prokurist Bremer Innovations-Agentur GmbH
  • 2006 bis 2008: Direktor Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe
  • 2008 bis 2013: Geschäftsführer TSB Innovationsagentur Berlin GmbH; u.a. Verschmelzung der im Land Berlin für Technologieförderung zuständigen TSB GmbH mit der Berlin Partner GmbH (zuständig für Wirtschaftsförderung und Standortmarketing); Entwicklung einer gemeinsamen Innovationsstrategie für Berlin und Brandenburg.