Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Visualisierung des geplanten Wohnungsbauprojektes auf dem Grundstück Alte Döhrener Straße © SMAQ / acalitzvisual

Die Visualisierung des geplanten Wohnungsbauprojektes auf dem Grundstück eines ehemaligen Gartenbaubetriebs an der Alten Döhrener Straße

Entscheidung getroffen

Wohnungsbauprojekt Alte Döhrener Straße

Der Gewinner des städtebaulichen Architektenwettbewerbs "Alte Döhrener Straße" steht fest: Das Berliner Architekturbüro SMAQ überzeugte die zehnköpfige Jury unter der Leitung des Hamburger Architekten Jürgen Böge mit einem Gebäudeensemble aus vier versetzt und zum Teil miteinander verschachtelten viergeschossigen Häusern, die insgesamt 66 Wohnungen beinhalten sollen.

Sabine Müller, Uwe Bodemann, Helmut Kummer und Andreas Quednau mit einem Modell des Siegerbeitrags zum Architektenwettbewerb "Alte Döhrener Straße" © LHH

Stadtbaurat Uwe Bodemann und Helmut Kummer (in der Mitte von links) sind zufrieden mit dem Ergebnis, Sabine Müller und Prof. Andreas Quednau (re.) von SMAQ freuen sich über den gewonnenen Wettbewerb

Das rund 5.300 Quadratmeter große Grundstück in der Südstadt wurde bisher von einem Gartenbaubetrieb genutzt. Ausgelobt wurde der Wettbewerb vom Theo Gerlach Wohnungsbau-Unternehmen in Abstimmung mit der Landeshauptstadt Hannover.

"Deutliches Votum"

"Wir freuen uns sehr, mit dem Berliner Architekturbüro SMAQ einen innovativen Partner für unser Bauvorhaben auf dem Grundstück der Alten Döhrener Straße gefunden zu haben. Heute müssen Gebäude unterschiedlichen Wohnbedürfnissen entsprechen, ein hohes Identifikationspotenzial bieten und vor allem auch ihren Beitrag zur städtebaulichen Entwicklung einer Stadt leisten. Wir sind uns mit Stadtbaurat Uwe Bodemann einig, dass der Entwurf von SMAQ unseren gemeinsamen Ansprüchen für zeitgemäßes Wohnen und baulicher Weiterentwicklung der Südstadt in Kombination mit einem ausgewogenen Wohnungsmix für unterschiedliche Gesellschaftsgruppen voll entspricht. Besonders freut es uns, dass sich das Preisgericht mit deutlichem Votum mehrheitlich für die weitere Ausarbeitung des Entwurfs durch SMAQ ausgesprochen hat", sagt Helmut Kummer, Geschäftsführer des Theo Gerlach Wohnungsbau-Unternehmen.

Baustart voraussichtlich 2015

Weitere Preisträger sind mit einem zweiten Platz bogevischs büro architekten und stadtplaner aus München sowie auf Platz drei das Architekturbüro pk nord aus Hannover. Der Stadtbaurat der Landeshauptstadt, Uwe Bodemann, ist zuversichtlich, auf Basis des Wettbewerbsergebnisses den bereits in Änderung befindlichen Bebauungsplan zügig voranbringen zu können. Der Start des Bauvorhabens soll im Herbst nächsten Jahres erfolgen.

Öffentliche Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse

Die Entwürfe aus dem Architektenwettbewerb werden vom 3. bis zum 26. Juni 2014 in einer öffentlichen Ausstellung in der Bauverwaltung, Rudolf-Hillebrecht-Platz 1, präsentiert. Gezeigt werden alle Entwürfe der zehn Architekturbüros, die am Wettbewerb von Theo Gerlach Wohnungsbau-Unternehmen zur Bebauung des Grundstücks in der Alten Döhrener Straße teilgenommen haben. Geöffnet ist die Ausstellung montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr.