Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Landeshauptstadt Hannover

40 Jahre Seniorenbeirat

Im Jahr 1975 gehörte Hannover zu den ersten deutschen Städten, in denen ein Seniorenbeirat gebildet wurde. Folglich feiert dieses Gremium 2015 sein 40-jähriges Bestehen.

Stefan Schostok, Cornelia Rundt, Monika Stadtmüller und Herbert Schmalstieg © LHH

Freuen sich über 40 Seniorenbeirat Hannover: Oberbürgermeister Stefan Schostok, die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt, die Vorsitzende des Seniorenbeirates Monika Stadtmüller und der ehemalige Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg

Aus diesem Grund hat Oberbürgermeister Stefan Schostok am 11. März zu einem Empfang ins Neue Rathaus eingeladen. Neben den 200 Delegierten des Beirats waren auch Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt und der ehemalige Oberbürgermeister Hannovers Herbert Schmalstieg zu Gast. Begrüßt wurden alle Anwesenden von Monika Stadtmüller, der Vorsitzenden des derzeit zehnten Seniorenbeirats.

Oberbürgermeister Schostok bedankte sich bei den Delegierten für ihre Beteiligung: "Sie investieren ihre Zeit und ihr Wissen in die Arbeit für die älteren Menschen in der Stadt. Sie mischen sich ein, sie beraten, sie beteiligen sich; in Gremien und runden Tischen, bei Projekten, für einzelne Menschen: das ist bürgerliches Engagement vom Feinsten!" Mit Blick auf die im Jahr 2016 stehende Neuwahl des Seniorenbeirats sagte Schostok: "Ich würde mich freuen, wenn auch der nächste Beirat so ein verlässlicher, kompetenter, gern auch mal unbequemer Partner von Verwaltung und Politik ist wie seine Vorgänger."

Über den Seniorenbeirat

Eine wichtige Aufgabe des Seniorenbeirates ist die aktive Teilnahme an der Beratung in fünf Fachausschüssen des Rates: im Sozialausschuss, im Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen, im Kulturausschuss, im Stadtentwicklungs- und Bauausschuss sowie im Sportausschuss. Regelmäßig bringen die diesen Fachausschüssen angehörenden Mitglieder des Seniorenbeirates die Belange der Senioren in die Debatten ein.

Überdies versteht sich der Seniorenbeirat in gewisser Weise auch als "Kummerkasten" für die Seniorinnen und Senioren in Hannover, berät selbst oder leitet Fragen an die jeweils zuständige Stelle in der Verwaltung weiter.

Wahl des Seniorenbeirates

Der Seniorenbeirat wird ausschließlich durch Briefwahl und (nur mittelbar) gewählt von den Einwohnerinnen und Einwohnern ab 60 Jahren, die seit mindestens einem Monat in Hannover mit Hauptwohnsitz gemeldet sind, auf Antrag auch schon ab dem 58. Lebensjahr. Die Wahlberechtigten wählen unmittelbar 200 Delegierte für die Seniorenbeiratswahl, die ihrerseits aus ihrem Kreis 13 Beiratsmitglieder wählen.

Wahlvorschläge für die Delegiertenwahl kommen von den Trägern und Organisationen der Altenhilfe oder sonstigen Seniorengruppen, es können sich auch einzelne Personen bewerben.

Mehr zum Thema