Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Gelungenes Jubiläum

70.000 Gäste beim Kleinen Fest

Was für ein Fest: Mit der 340. Veranstaltung ging am Donnerstag (30. Juli 2015) das alljährlich stattfindende "Kleine Fest im Großen Garten" zu Ende. An 20 Abenden haben rund 150 Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt mit zauberhafter Kleinkunst, frecher Comedy, Akrobatik, Musik, Puppenspiel und märchenhaften Momenten rund 70.000 Besucherinnen und Besucher begeistert.

Menschen und Künstler bei einem Fest unter freiem Himmel. © Hannover.de

Kleines Fest im Großen Garten.

Zum 30. Mal verzauberte das Kultfestival aus Hannover seine Gäste, die sich – ausgerüstet mit Picknickkörben, Klappstühlen und allerbester Laune – auf den Weg gemacht hatten, um das bunte Treiben im einzigartigen Ambiente des barocken Großen Gartens zu genießen.

20 Abende, 40 Bühnen

Zwischen dem 6. und 30. Juli 2015 fanden anlässlich des Jubiläums erstmals 20 Abende mit jeweils maximal 3.500 Gästen statt. An 40 Bühnen und zahlreichen Spielorten zwischen Hecken und auf Wiesen erlebten sie fabelhafte Kleinkunst und die intime Atmosphäre, für die das "Kleine Fest im Großen Garten" so berühmt ist. Einziger Wermutstropfen: Am 12. und am 25. Juli musste die Veranstaltung wetterbedingt vorzeitig abgebrochen werden.

Harald Böhlmann, Erfinder und Festivalleiter des Kleinen Festes, zieht äußerst zufrieden Bilanz: "Noch nie zuvor war der Große Garten mit so viel Begeisterung und Freude erfüllt. Unser wunderbares Publikum und die großartigen Künstler haben gemeinsam für eine super Stimmung gesorgt, das war einzigartig", freut sich der 'Mann mit dem Zylinder': "Das war für uns das schönste Jubiläumsgeschenk, das wir uns vorstellen konnten – einfach wunderbar!"

Etwas für jeden Geschmack

Beim Jubiläumsprogramm war für jeden Geschmack etwas dabei: die männer-mordenden Shirlee Sunflower auf der Suche nach der großen Liebe, Herrn Schröder, den außerirdischen Freund von Sascha Grammel oder das dressierte Gemüse von Les Zanimos. Gleichsam unterhaltsam war wie die atemberaubende Akrobatik beim "Kleinen Feuerwerk der Turnkunst" oder bei den Black Blues Brothers. Kaufsüchtige "Schuhmädchen" oder die schwäbische Hausfrau Rosemie verblüfften ebenso mit ihren Erkenntnissen wie der Kabarettist und Artist Timo Wopp. Meister der leisen Töne waren Fausto Barile mit seinem "Bauchtheater", die kleine Clownin Clara an der Hand von Raimond Ruiz, der weiße Maler von Francois Blanc oder der kleine Clown Frans, der seit 24 Jahren dabei und längst das Maskottchen des Festivals ist. Schnatternde Gänse, freche Ameisen, neugierige Ratten und majestätische Strauße kamen des Weges, um vor der Kulisse des orientalischen Moccamakers einem geschwätzigen Elefanten oder fantasievollen Stelzenläufern zu begegnen. Wie im Märchen schwebte zum Abschluss der leuchtende Ballon "Heliosphäre" mit der grazilen Tänzerin über dem Großen Parterre zu den Zuschauern, bevor das zauberhafte Feuerwerk den Nachthimmel verzierte.

Die Daten für 2016

Das nächste Kleine Fest findet zwischen dem 11. und  31. Juli 2016 statt. Im 31. Jahr wird die Gesamtbesucherzahl die Marke von einer Million überschreiten. Der Kartenvorverkauf wird im März 2016 laufen.  Derzeit gibt es noch die Briefmarken mit Motiven vom Kleinen Fest heraus, die von der hannoverschen Citipost anlässlich des Jubiläums herausgebracht wurden – solange der Vorrat reicht.

Veranstalter des "Kleinen Festes im Großen Garten" ist das Eventmanagement der Landeshauptstadt Hannover.