Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Oberbürgermeister Stefan Schostok als Gastredner des Fachforums "Smart Manufacturing" © LHH

Oberbürgermeister Stefan Schostok als Gastredner des Fachforums "Smart Manufacturing"

Standortmarketing in China

Hannover wirbt für Industrie 4.0

Hannover wirbt in China für eine verstärkte Zusammenarbeit bei der Entwicklung der "intelligenten Fabrik". "Die Idee einer Industrie 4.0 ist 2011 auf der Hannover Messe, der größten Industriemesse der Welt, geboren worden", sagte Oberbürgermeister Stefan Schostok am Dienstag (27. Oktober) in Shanghai anlässlich der Industriemessen CeMAT/PTC Asia als Gastredner des Fachforums "Smart Manufacturing".

Peter Eisenschmidt (Projektleiter Internationalisierung bei hannoverimpuls), Oberbürgermeister Stefan Schostok und Dr. Andreas Gruchow, Vorstand Deutsche Messe AG © LHH

Peter Eisenschmidt (Projektleiter Internationalisierung bei hannoverimpuls), Oberbürgermeister Stefan Schostok und Dr. Andreas Gruchow, Vorstand Deutsche Messe AG

Hannover sei nicht nur Standort großer Industrie-Leitmessen, sondern verfüge auch über exzellente Rahmenbedingungen für die konkrete Entwicklung der Industrie 4.0 gerade in kleinen und mittleren Unternehmen, betonte Schostok in seiner Rede. Hannovers Oberbürgermeister besuchte die beiden von der Deutschen Messe AG aus Hannover veranstalteten Messen zusammen mit seiner Delegation während einer sechstägigen China-Reise.

"Hannover ist ein starker Standort für Produktionstechnik. Wir haben das international renommierte Produktionstechnische Zentrum. Wir sind jetzt vom Bund als eines von fünf sogenannten 'Kompetenzzentren Mittelstand 4.0' in Deutschland ausgewählt worden und bekommen als Exzellenzstandort entsprechend auch Fördermittel. Deshalb werben wir aktuell in China dafür, gemeinsam an der intelligenten Fabrik der Zukunft zu bauen", umreißt Schostok die Ziele des Standortmarketing in China. "Das Interesse unserer Unternehmen wie das der chinesischen Unternehmen an einer Zusammenarbeit ist riesengroß."

"Hannover Lounge" in Shanghai

Erstmals zeigt sich die niedersächsische Landeshauptstadt auf den beiden Messen mit einer "Hannover Lounge", die Schostok während seiner einwöchigen China-Reise mit seiner Delegation besuchte. Diese wird gemeinsam von der Wirtschaftsfördergesellschaft hannoverimpuls, der Deutschen Messe AG und der Hannover Tourismus und Marketing GmbH betrieben und fand an den ersten beiden Messetagen gute Resonanz.

Die CeMAT Asia ist ein Ableger der regelmäßig in Hannover stattfindenden CeMAT, in deren Mittelpunkt der immer stärker automatisierte Materialfluss und Warenverkehr innerhalb von Industrieunternehmen und Produktionseinheiten steht. Die CeMAT Asia und die dazugehörige PTC (Power Transmission and Control) Asia werden seit mehreren Jahren unter Federführung der Deutschen Messe AG in Shanghai veranstaltet und wenden sich gezielt an asiatische Unternehmen.

Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0

Für drei Jahre fließen zusammen rund fünf Millionen Euro Fördermittel nach Hannover. "In unserem Kompetenzzentrum werden kleine und mittelständische Unternehmen beraten und sich eine Demonstrationsfabrik der Zukunft anschauen können", erklärt Schostok. Hannover verfüge bereits über eine Plattform "Industry 4 you" zur Beratung und Begleitung von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Auf dieser Grundlage ließen sich auch konkrete Projekte zwischen chinesischen und hannoverschen Unternehmen entwickeln.

Oberbürgermeister Schostok besucht in dieser Woche mit einer rund 40-köpfigen Delegation aus Wirtschaft, Wissenschaft und Ratspolitik die Städte Shanghai, Shenzhen und Changde. Zu allen drei Städten bestehen bereits vielfältige Kontakte aus Hannover. Ziel der Reise ist, diese insbesondere in den Bereichen Digitalisierung/Industrie 4.0, Messe, Kreativwirtschaft, Wissenschaft und Medizintechnik auszubauen.