Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Hartmut Meine, Sally Perel, Michael Gelber und Thomas Hermann © LHH

Hartmut Meine (IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt), Sally Perel, Michael Gelber und Thomas Hermann (v.l.)

70 Jahre Kriegsende

Holocaust-Überlebende im Rathaus empfangen

Bürgermeister Thomas Hermann begrüßte am 7. Mai die zwei Holocaust-Überlebenden Sally Perel und Michael Gelber im Neuen Rathaus der Landeshauptstadt Hannover.

Der Empfang war Teil einer Reihe von Terminen anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai.

Sally Perel, 90 Jahre, lebt derzeit in Tel Aviv. Er wurde in Peine geboren und floh nach der Machtübernahme der Nazis zunächst nach Polen. Im Zuge der Kriegswirren verschlug es ihn wieder nach Deutschland, wo er sich fortan als Hitler-Junge tarnte. Fast alle seine Familienangehörigen wurden in Konzentrationslagern ermordet. Seinen Lebensweg schildert er in seinem Buch „Ich war Hitlerjunge Salomon“.

Michael Gelber, 80 Jahre, lebt heute in Rotterdam. Mitte Mai 1942 begannen in den Niederlanden die Deportationen der Juden in deutsche Konzentrationslager. Als damals 10-Jähriger kam er zusammen mit seinen Eltern nach Bergen-Belsen. 13 Tage vor der Befreiung wurde er mit seiner Familie weiter Richtung Osten abtransportiert.