Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Xianjin Yang und Stefan Schostok neben einer Büste des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz © LHH

Bei der Übergabe der Büste: Prof. Xianjin Yang, Senatspräsident der Tongji-Universität, und Oberbürgermeister Stefan Schostok

China-Reise

Leibniz-Büste für Tongji-Universität in Shanghai

"Preview" in Shanghai auf das internationale Leibniz-Jahr 2016 in Hannover: Zum Auftakt einer sechstägigen China-Reise mit einer Delegation aus Ratspolitik, Wirtschaft und Wissenschaft enthüllte Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok in Shanghai eine Büste des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz. Sie steht seit Montag (26. Oktober) im Chinesisch-Deutschen Haus der Tongji-Universität Shanghai. Diese unterhält seit mehreren Jahren mit der Leibniz Universität Hannover einen engen Austausch in allen Fachrichtungen mit Schwerpunkt in den Ingenieurwissenschaften.

Büste des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz © LHH

Die Büste des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz steht ab sofort im Chinesisch-Deutschen Haus der Tongji-Universität Shanghai

Hannovers Stadtchef warb in Shanghai zum Auftakt seiner China-Reise für das Leibniz-Jahr 2016, das aus Anlass des 300. Todestages des Universalgelehrten in Hannover stattfindet. "Leibniz interessierte sich für die chinesische Sprache, die Medizin, die Staatsverfassung und natürlich die konfuzianische Philosophie", sagte Schostok bei der offiziellen Übergabe der Büste. "In dieser Tradition setzt sich die Partnerschaft zwischen der Tongji-Universität und der Leibniz Universität Hannover fort."

Die Büste ist ein Geschenk des Chinesischen Zentrums Hannover e.V., nachdem die chinesische Universität vor zwei Jahren eine Statue des Philosophen Konfuzius an das Konfuzius-Institut Hannover überreicht hatte. "Das Chinesische Zentrum und das Konfuzius-Institut Hannover tragen mit ihren zahlreichen Projekten wesentlich zu den guten Beziehungen zwischen Hannover und China bei", sagte Schostok.

Besuch der "Hannover-Lounge" auf der Messe CeMAT Asia

In der chinesischen Metropole Shanghai stehen neben der wissenschaftlichen Zusammenarbeit die Intralogistikmessen CeMAT Asia und PTC Asia im Mittelpunkt. Beide werden von der Deutschen Messe AG aus Hannover veranstaltet. Erstmals ist die Landeshauptstadt auf den Messen mit einer "Hannover Lounge" präsent.

OB Schostok spricht auf dem "Smart Manufacturing Forum" über die Chancen der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit zur Entwicklung der sogenannten "Industrie 4.0", bei der es um die Digitalisierung von Produktionsprozessen und damit um die nächste Stufe der industriellen Fertigung geht. Hannover ist hierfür kürzlich vom Bund zu einem von fünf deutschen Exzellenzzentren "Industrie 4.0" ausgewählt worden, die sich insbesondere an mittelständische Unternehmen richten.

Die Delegation aus Hannover besucht in dieser Woche die Städte Shanghai, Shenzhen und Changde. Zu allen drei Städten bestehen vielfältige Kontakte aus Hannover. Ziel der Reise ist, die Kooperationen auszubauen, insbesondere in den Bereichen Digitalisierung/Industrie 4.0, Messe, Kreativwirtschaft, Wissenschaft und Medizintechnik.

Hannover.de auf Chinesisch