Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Außenansicht des Flüchtlingswohnheims an der Hermann-Ehlers-Allee © LHH

Das Flüchtlingswohnheim an der Hermann-Ehlers-Allee bietet Platz für rund 100 Personen

Badenstedt

Platz für rund 100 Flüchtlinge

Im Stadtteil Badenstedt steht der Landeshauptstadt Hannover (LHH) seit Anfang Dezember 2015 eine neue Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung. Diese bietet rund 100 Flüchtlingen eine neue Heimat. Errichtet wurde dieser Neubau von der Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH) an der Hermann-Ehlers-Allee.

Im Zuge eines öffentlichen Besichtigungstermins am 30. November nahmen zahlreiche Einwohnerinnen und Einwohner des Stadtteils die Möglichkeit wahr, sich selbst ein Bild von der Unterkunft zu machen. Die Belegung erfolgt nach und nach im Laufe des Dezembers.

Die einzelnen Wohneinheiten bestehen jeweils aus drei bis vier Doppelzimmern, einem Bad und einer Küche. Die Unterkunft wird als Wohnprojekt geführt – das bedeutet, dass dort Personen untergebracht werden, die sich bereits seit einiger Zeit in Deutschland aufhalten. Geeignet sind diese Wohnungen für Familien sowie separate Frauen- und Männer-WGs. Die Betreuung hat Fair Facility übernommen.

Hintergrund zum Bau und weitere Projekte

Das Flüchtlingswohnheim wird auf der Grundlage eines zehnjährigen Mietvertrages in städtischer Trägerschaft weitergeführt. Nach Beendigung des Nutzungszeitraums bleibt das Objekt im Eigentum der GBH. Die Baukosten des Neubaus liegen bei rund 3,8 Millionen Euro. Die Bauzeit betrug circa sieben Monate.

Die GBH baut noch weitere Unterkünfte für die Stadt. So ist beispielsweise in Ahlem in der Straße Am Bahndamm noch ein weiteres Wohnheim in der Planung. Ein Wohnprojekt an der Kopernikusstraße im Stadtteil Nordstadt befindet sich noch im Bau. Drei weitere Wohnprojekte sind noch in der Planung: im Stadtteil Bemerode in der Straße Oheriedentrift, in der Südstadt in der Jordanstraße und in der List in der Hebbelstraße. Fertiggestellt und in Betrieb sind bereits vier Wohnheime, die von der GBH gebaut wurden: Am Annateich in Kleefeld, im Eichenweg in Bothfeld, an der Janusz-Korczak-Allee im Stadtteil Bult und an der Tresckowstraße im Stadtteil Wettbergen.