Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Engagement

Stadtkulturpreisträger ausgezeichnet

Zum 20. Mal hat der Freundeskreis Hannover den Stadtkulturpreis für herausragendes kulturelles Wirken verliehen, der dieses Jahr an Eckhart Liss vom Hermannshof e.V. ging. Mit dem Sonderpreis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement wurde Reinhold Fahlbusch von der Initiative fairKauf geehrt.

Vier Männer auf einer Bühne. © Telke Nieter

Regionspräsident und Laudator Hauke Jagau, Eckhart Liss (Träger des Stadtkulturpreises 2014, Reinhold Fahlbusch (Träger des Sonderpreises für herausragendes bürgerschaftliches Engagement) und Roger Cericius, 1. Vorsitzender des Freundeskreises Hannover.

Im festlichen Ambiente der Orangerie Herrenhausen hat der Freundeskreis Hannover am 1. Dezember den Stadtkulturpreis 2014 für herausragendes kulturelles Wirken und den Sonderpreis für bürgerschaftliches Engagement verliehen.

"Ein unermüdlicher Kulturvisionär"

Mit dem Stadtkulturpreis wurde Eckhardt Liss ausgezeichnet. Der passionierte Musiker ist künstlerischer Leiter und Geschäftsführer des Vereins Kunst und Begegnung Hermannshof e.V. und engagiert sich seit vielen Jahren in der regionalen Kulturförderung – wofür er im Juli 2012 auch mit dem Niedersächsischen Verdienstorden geehrt wurde. "Er ist ein unermüdlicher Kultur-Visionär, der allen Widrigkeiten eines traditionellen Kulturverständnisses zum Trotz, den ländlichen Raum in der Region Hannover seit vielen Jahren mit innovativen Projekten und Konzepten bereichtert. Das erfordert Mut, Überzeugungskraft, Standhaftigkeit und Leidenschaft", erläuterte Roger Cericius, 1. Vorsitzendes des Freundeskreises, die Entscheidung der Jury.

"Ein Bankdirektor, der für die Armen wirtschaftet"

Seit 2012 vergeben die rund 1.300 Mitglieder von Hannovers größtem Bürgerverein zusätzlich den Preis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement, der dieses Jahr an den ehemaligen Bankdirekter Reinhold Fahlbusch ging. Der Mitbegründer und heutige Leiter von fairKauf macht sich mit seiner Initiative dafür stark, langzeitarbeitslose Bürgerinnen und Bürger durch die Aufgaben im Sozialkaufhaus für das Berufsleben zu qualifizieren. Gleichzeichtig erhalten einkommensschwache Menschen verschiedene Waren zu fairen Preisen. "Neben dem nötigen ökonomischen Streben ist diese Initiative durch ihn, seine umfassende Gemeinwohlorientierung und seine Nähe zu den Menschen, ein Ort der Hoffnung für Viele geworden, die in unserer Erfolgs- und Wachstumsgesellschaft gewollt oder ungewollt am Rand stehen", erklärte Cericius. 

Prominente Besetzung

Beide Auszeichnungen, der Stadtkulturpreis und der Preis für herausragendes Bürgerschaftliches Engagement werden jährlich vergeben und sind mit jeweils 5.000 € dotiert. Zu den knapp 500 prominenten in der voll ausgelasteten Orangerie zählten auch Oberbürgermeister Schostok, Regionspräsident Hauke Jagau und Sozialministerin Cornelia Rundt.

Stadtkulturpreis ehrt Förderer der Stadtkultur

Als Dank und Anerkennung für die Bereicherung der hannoverschen Stadtkultur wird seit 1995 der mit 5.000 Euro dotierte Stadtkulturpreis vom Freundeskreis vergeben. Unter den Preisträgern waren bisher Vertreter ganz unterschiedlicher Sparten – unter anderem Mousse T., die Scorpions, die Landesbühne und der Literarische Salon. Seit 2012 vergibt der Freundeskreis einen zusätzlichen Preis, der Bürgerinnen und Bürger für besonderes bürgerschaftliches Engagement auszeichnet.

Der Freundeskreis Hannover

Der Freundeskreis wurde am 7. Dezember 1988 gegründet. Von der Stadt Hannover initiiert hatte der Verein ursprünglich die Aufgabe, das Stadtjubiläum und die 750-Jahr-Feier vorzubereiten und zu gestalten. Umgesetzt wurde das mit über hundert Veranstaltungen und einem Feuerwerk mit Lasershow auf dem Maschsee. Seitdem widmet sich der Freundeskreis einer großen Bandbreite neuer Aktivitäten, um die Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt und ihrer Region zu stärken, kulturelle Initiativen zu unterstützen, neue Ideen zum Wohle der Stadt und ihrer Bewohner zu entwickeln und den Dialog zwischen Bürgern, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Kulturen und Religionen zu fördern. Neben der Verleihung des Stadtkulturpreises organisiert der Freundeskreis Hannover e.V. verschiedene Veranstaltungen rund um stadtrelevante Themen.

(Veröffentlicht: 2. Dezember 2014)