Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Kegelrobbe mit Pfleger. © Erlebnis-Zoo Hannover

Die neue Robbenshow in Yukon Bay untersucht das Verhältnis von Mensch und Tier.

150 Jahre Zoo

Zoo Hannover schickt Besucher auf Zeitreise

Ausstellungen, Shows und noch vieles mehr: Der Erlebnis-Zoo Hannover hat sein Programm für das Jubiläumsjahr 2015 vorgestellt.

Sein Jubiläum feiert der Erlebnis-Zoo ab Mai mit einem kunterbunten Programm für die ganze Familie, dem Kinder-Sommer-Musical "Das Dschungelbuch", spannenden Ausstellungen, Zoo Backstage, Abendspaziergängen, Vorträgen, Maskottchen-Paraden, einem Zoo-Run zugunsten des Artenschutzes, historischen Markttagen, musikalischen und kulinarischen Zeitreisen, einer neuen Robbenshow und neuen Stars in der Show-Arena.

57 Veranstaltungen an über 157 Tagen

"Das gesamte Zooteam hat geholfen, das Programm für unser Jubiläumsjahr auf die Beine zu stellen", erzählt Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff.  "Es gab so viele Ideen, wir hätten mit der Liste einmal den Entdeckerpfad durch den Zoo auslegen können", schmunzelt Casdorff über die Begeisterung des Zoo-Teams. Unter anderem präsentieren die MitarbeiterInnen nun am 26. Mai ihre Arbeitsplätze – beim "Zoo Backstage" öffnen sich Türen hinter den Kulissen, die bislang verschlossen waren. Insgesamt können sich die Zoobesucher in der Jubiläumssaison auf über 57 außergewöhnliche Veranstaltungen an über 157 Tagen freuen.

Kinder-Sommer-Musical "Das Dschungelbuch"

Das besondere Highlight der Jubiläums-Saison ist "Das Dschungelbuch".  Vom 12. Juli bis zum 9. August bringen Mogli und sein bäriger Freund Balu jede Menge Spaß in den Erlebnis-Zoo. In Zusammenarbeit mit dem GOP Varieté-Theater Hannover und C² Concerts wird Christian Bergs Musical-Erfolg "Das Dschungelbuch" mit der Musik von Konstantin Wecker in der Open-Air-Showarena aufgeführt. Die Abenteuer um Mogli, Panther Baghira, Tiger Sir Khan, Bär Balu, Riesenschlange Kaa und den verrückten Anführer der Bandalog-Affen sind Unterhaltung pur für die ganze Familie. Tickets gibt es über die Internetseite des Erlebnis-Zoos oder des GOP Varietés.

Eine Reise durch die Zeit – die neue Robbenshow

Trapper ziehen mit Rentier-Schlitten vorbei, Fischer kämpfen sich mit Booten durch das Meer, Hippies schwenken Regenbogenfahnen: Die neue Robbenshow im Hafenbecken von Yukon Bay nimmt die Zoobesucher mit auf eine Reise durch die Zeit. Mit Witz und Charme stellen die Tiertrainer nach, wie sich das Verhältnis von Mensch und Tier im Laufe der letzten 300 Jahre verändert hat, welche Rolle die Zoos dabei spielen – und wie sich der Umgang mit der Natur noch weiter verändern muss, damit die Artenvielfalt der Erde erhalten werden kann. Seebären, Kegelrobben und Seelöwen lassen dabei die Wellen hochschlagen. Und wenn Weißkopfseeadler Viktoria haarscharf über die Köpfe des Publikums fliegt, vergisst niemand, wie knapp die majestätischen Tiere vor nicht allzu langer Zeit dem Aussterben entflogen sind.

Zoo-Run – Laufen für den Artenschutz am 25. Juni

Wenn Giraffe, Löwe, Eisbär und Co. schlafen gehen, starten am 25. Juni zum ersten Mal 500 sportbegeisterte Läufer zum Zoo-Run  durch die Themenwelten des Erlebnis-Zoos. Die 1,5 Kilometer lange Strecke führt entlang des Sambesi, durch den Stollen nach Yukon Bay, vorbei an der Unterwasserwelt Kanadas, durch den majestätischen Dschungelpalast und das australische Outback bis zur idyllischen Kulisse von Meyers Hof. Erwachsene joggen drei oder sechs Kilometer durch den Zoo, während Kinder eine 700 Meter weite Strecke entlang rennen. Mit jedem Schritt wird Gutes getan – ein Teil der Meldegebühren wird an den Verein "Rettet den Drill" gespendet, der Projekte in Afrika zur Rettung einer der am meisten bedrohten Affenarten der Welt unterstützt. Anmeldungen online unter www.erlebnis-zoo.de.

Brückenschlag mit Nasenbär

Für ihren Auftritt im Jubiläumsjahr hat Nasenbärin Suelita monatelang trainiert. Jetzt zeigt der neue Star in der Show-Arena, was Nasenbären am besten können. Sie klettert geschickt blitzschnell Bäume hinauf und kopfüber wieder hinunter, flitzt laufend-hangelnd über ein schwankendes Seil (wie im Regenwald über Äste und Lianen) und steckt ihre extrem gute Nase da hinein, wo es nach Futter riecht. Denn genau das zeichnet Nasua Nasua, wie der südamerikanische Nasenbär wissenschaftlich heißt, aus.  Er ist ein absoluter Kletterprofi, der mit seiner dünnen Riesennase bestens unter der Rinde morscher Bäume, unter Wurzeln und Steinen oder im Erdreich nach Nahrung suchen kann. Gerochen – gefunden. Mit Hilfe der kräftigen Krallen scharren die Nasenbären die Leckereien dann heraus und verzehren sie sehr geräuschvoll.

Die Meister der Balance live erleben

In täglich drei Shows vermitteln die Tiertrainer auf unvergessliche Weise die besonderen Talente und Fähigkeiten der Tiere. Wie geschickt Nasenbären balancieren, können Besucher am eigenen Leib erfahren, wenn Suelita über eine Brücke aus menschlichen Rücken läuft. Die Tiershows finden täglich um 11:00, 12:00 und 14:30 Uhr in der Showarena statt (Ausnahme: 6. Juli bis 11. August. An Steller der dritten Show wird in diesem Zeitraum "Das Dschungelbuch" aufgeführt).

Außergewöhnliche Ausstellungen

Ein Expeditionsanzug für die Durchquerung der Arktis, eine ganze Welt aus Lego-Steinen, tierische Briefmarken und ein Bär mit Tröte als Nase: Von Mai bis Oktober präsentiert der Erlebnis-Zoo jeden Monat außergewöhnliche Exponate in spannenden Ausstellungen zum Staunen und Mitmachen.  "Von Bären und Bürgern: Zoo gestern – heute – morgen", "Das zieht die Welt an", "Tierische Philatelie", "Lego-Baustein-Welten" und "KarikaTier" heißen die Ausstellungen, bei denen Zoo-Besucher an besonderen Aktionstagen helfen können, einen Baby-Elefanten aus 100.000 grauen Lego-Steinen zu bauen, sie können Briefmarken mit dem eigenen Porträt erstellen, kreativ den Zoo der Zukunft skizzieren oder kinderleicht Tiere zeichnen.

Zoo Backstage

Am 26. Mai zeigen die Mitarbeiter des Erlebnis-Zoo ihre Arbeitsplätze. Wie sieht es auf dem Vorhof der Giraffen aus? Wie sehen eigentlich die Kisten für den Tiertransport aus? Wo wird die Gastronomie Herr über Teller und Tassen, wenn 10.000 Gäste im Park sind? Was verbirgt sich im Keller unter dem Schlafzimmer der Flusspferde? Wo wird das Futter gelagert? Das Team stellt vor, welche Arbeitsbereiche es im Zoo gibt und welche aufwändigen Technik-Anlagen für den Zoo-Alltag benötigt werden.

Faszinierende Vorträge

Mit spannenden Erzählungen und atemberaubenden Bildern nehmen Gastredner Zoo-Besucher mit in die Arktis, nach Madagaskar und ans Horn von Afrika. Sie verraten unter anderem, was Menschen von Tieren bei der Partnersuche lernen können und berichten, wie sich Zoos im Laufe der letzten 150 Jahre verändert haben.

Late-Zoo

Die Sonne verschwindet langsam hinter den Baumkronen, einzelne Strahlen tauchen die Steppe Afrikas in goldgelbes Licht und funkeln auf dem Wasser des Sambesi. Es wird Abend, normalerweise schließt der Erlebnis-Zoo genau dann seine Pforten – im Jubiläumsjahr allerdings bleibt er zwischen dem 9. Juli und 27. August immer donnerstags von 18 bis 22 Uhr geöffnet. Beim "Late-Zoo" können Zoo-Besucher den Feierabend  in der besonderen Atmosphäre des abendlichen Zoos ausklingen lassen – zum Beispiel bei einer abendlichen Bootsfahrt über den Sambesi – und den Zoo von einer ganz neuen Seite kennenlernen. Der Besuch des Late-Zoos ist im regulären Eintrittspreis enthalten.

Tiertage im Erlebnis-Zoo

Tierfelle anfassen, Mini-Gärten pflanzen, Spuren erkennen – an sieben "Tiertagen" informieren die Zoo-Scouts mit Ausstellungen, Führungen und Mitmachaktionen über Biodiversität und bedrohte Tierarten wie die Rothschild-Giraffe, den Sibirischen Tiger, Löwen, Asiatische Elefanten, den Roten Panda und die Lemuren.

Kulinarische Zeitreise

Im Jubiläumsjahr begibt sich die Zoo-Gastronomie auf Zeitreise. An sechs exklusiven Abenden werden Menüs mit authentischen Speisen anno 1865, 1900, 1935, 1970 und 2015 zubereitet und mit jeder Menge Informationen über die jeweilige Zeit gewürzt: Welche Lebensmittel standen in den verschiedenen Epochen zur Verfügung, welche Gewürze und geheimen Zutaten wurden verwendet, was kostete beispielsweise ein Pfund Mehl 1930 und was war das angesagte Getränk der Zeit?

Historische Markttage

Das hat Tradition: Zum siebten Mal feiert Bauer Meyer die großen Markttage im Erlebnis-Zoo Hannover. Am 9. und 10. Mai präsentieren die regionalen Hoflieferanten vom Gasthaus Meyer vor der idyllischen Kulisse der alten Fachwerkhäuser auf Meyers Hof Köstlichkeiten und traditionelles Kunsthandwerk aus Niedersachsen. Passend zum 150jährigen Jubiläum des Zoo geht es diesmal herrlich historisch zu. Bauer Meyer und Magd Martha führen gewohnt charmant-witzig durch das bunte Marktprogramm, wenn Kaffee vor Ort in antiken Maschinen geröstet wird, Schmiede und Töpfer traditionelle Techniken vorstellen,  Markthändler historische Gemüse- und Obstsorten präsentieren. Auf die Kleinen warten ein Kinderkarussell, die Kinderschminkstation, Glückshufeisen-Schmieden und viele historische Spiele. Außerdem nimmt die "Hofkapelle" alle Besucher mit auf eine musikalische Zeitreise. Zum ersten Mal wird beim großen Kartoffelsalat-Wettbewerb der Award "Goldener Meyer" verliehen. Jeder Interessierte kann sein Lieblingsrezept einreichen und gewinnen. Der Gewinnersalat wird zudem in die Speisekarte vom Gasthaus Meyer aufgenommen.

Alle Veranstaltungen finden Sie hier

(Veröffentlicht: 25. März 2015)