Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Soziales Engagement

Hannoversches Ehepaar ausgezeichnet

Mit ihrer Initiative "Zahnmobil" setzen sich Ingeburg und Werner Mannherz aus Hannover seit Jahren ehrenamtlich für Obdachlose ein. Im Rahmen einer Online-Abstimmung wurde das Ehepaar als "Sieger der Herzen" geehrt und mit einem Preisgeld ausgezeichnet.

Frau und Mann. © Achenbach/Pacini

Helden des Alltags: Ingeburg und Werner Mannherz (Jahrgang 1938 / 1932)

Dreimal in der Woche fährt das Ehepaar mit einem Team von Ehrenamtlichen durch die Innenstadt von Hannover und hilft Obdachlosen mit Zahnproblemen. Die ehemalige Zahnärztin und der Ingenieur wollen ihren Ruhestand sinnvoll gestalten und haben deshalb vor einigen Jahren die Initiative "Zahnmobil"gegründet. Für ihr soziales Engagement wurden sie am 5. Februar ausgezeichnet.

"Ich kann nicht anders"

Mit der Aktion "Ich kann nicht anders" hatten Nikolaus Schneider, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, und das Magazin "chrismon" in den vergangenen Wochen dazu aufgerufen, sich bei Menschen zu bedanken, die sich ehrenamtlich engagieren. Im Internet wurden 20 Alltagshelden aus ganz Deutschland porträtiert, an die User online "Dankesherzen" verteilen konnten. Die meisten davon gingen an das Ehepaar Mannherz, das als Gewinn ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro erhalten hat. 

Preisgeld ist schon fest verplant

Die engagierten Hannoveraner freuen sich riesig über ihren Gewinn. "Was wir damit machen wollen, war schnell geklärt: Wir laden alle ehrenamtlichen Helfer zum Essen und Trinken ein. Ein gemeinsamer Abend, damit sich alle einmal kennenlernen können", verrät das Ehepaar. Das Team der ehrenamtlichen Helfer besteht aus Fahrern, Zahnmedizinern, Dental- und Fahrzeug-Monteuren. Den restlichen Betrag wollen die Mannherz' für zwei Bedürftige verwenden, die nicht versichert sind und Prothesen benötigen.

"Zahnmobil - Hilfe mit Biss"

Die Initiative "Zahnmobil" richtet sich an Menschen, die auf der Straße leben müssen und keinen Zugang zu zahnärztlichen Behandlungen haben. Das Zahnmobil ist mit einer funktionalen Zahnarzteinrichtung ausgestattet. Die ehrenamtlich tätigen Mediziner fahren in Hannover und Umgebung Einrichtungen und Plätze an, an denen sich die Hilfsbedürftigen aufhalten. Die mitfahrenden Sozialpädagogen bieten den Patienten außerdem weitere Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten an.

Standorte des Zahnmobils

Montag
In geraden Kalenderwochen ist das Zahnmobil von 09:30 bis 12:30 Uhr am Tagestreff Wunstorf (Georgstraße 22) anzutreffen.

Mittwoch
Jeden Mittwoch steht das Zahnmobil von 09:00 bis 12:00 Uhr vorm Kontaktladen Mecki (Raschplatz 8c) und von 15:00 bis 18:00 Uhr am Tagesaufenthalt Nordstadt (Engelbosteler Damm 113).

Freitag
In den geraden Kalenderwochen steht das Zahnmobil von 10:00 bis 13:00 Uhr am Tagestreffpunkt DÜK (Lavesstraße 72), von 15:00 bis 18:00 Uhr jeden Freitag bei der Obdachlosenunterkunft (Schulenburger Landstraße 335).

Adresse

  • Raschplatz 8C
  • 30161 Hannover