Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zwei Frauen und fünf Männer © hannover.de

Starteten zusammen die CeBIT 2015: Ministerpräsident Weil, Forschungsministerin Wanka, Chinas Vize-Premier Ma Kai, Bundeskanzlerin Merkel, Alibaba-Chef Ma, Bitkom-Chef Kempf und Oberbürgermeister Schostok

Eröffnung im HCC

Die CeBIT 2015 ist eröffnet

Industrie 4.0, Internet der Dinge, Big Data, IT- und Datensicherheit in einer vernetzten Gesellschaft: Bis zum 20. März zeigen 3.300 Aussteller dazu ihre Lösungen auf der CeBIT in Hannover. Partnerland ist China. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Chinas Vize-Ministerpräsident Ma Kai, der Chef des Branchenverbandes Bitkom Dieter Kempf, Alibaba-Gründer Jack Ma und Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok eröffneten das Branchentreffen der IT-Welt am Sonntag, 15. März.

Emotional begrüßte Oberbürgermeister Stefan Schostok die rund 2.500 geladenen Gäste im Kuppelsaal des Congress Centrums: Mit einem zweiminütigen Zeitraffer-Video präsentierte er die Vielfalt und Attraktivität der Gastgeberstadt Hannover. Zugleich zeigte das Timelapse-Video auch Bilder vom chinesischen Leben in der Leinemetropole. Schostok unterstrich die hannöversche Willkommenskultur: "In Hannover leben 1.500 Menschen mit einem chinesischen Pass." Zum  29. Mal richtet die Deutsche Messe AG die CeBIT in der niedersächsischen Landeshauptstadt aus, zu der im Vorjahr 210.000 Besucher kamen.

Flash-Version | Video-Download

Die CeBIT findet in diesem Jahr vom 16. bis zum 20. März statt

Jack Ma zahlte Gastgeschenk mit einem Lächeln

Ein überraschendes Gastgeschenk für Hannovers Oberbürgermeister kündigte der Gründer von Alibaba, dem chinesischen eBay, Jack Ma wenig später auf der Bühne an. Er orderte und bezahlte einen Ersttagsbrief, gewidmet der ersten hannoverschen Exportmesse 1948, live mit seinem Smartphone – indem er lediglich in die Handykamera lächelte und den Kauf durch diesen biometrischen Abgleich autorisierte. Das Bezahlverfahren ohne Passwort und ohne PIN solle in China starten. Seine Überzeugung: Nicht die Technologie treibt die Innovation, sondern es sind die Visionen von Menschen für den Menschen. Seine persönliche Vision begann vor 14 Jahren mit seinem ersten, kleinen CeBIT-Stand ohne großes Publikumsinteresse. Heute gilt der ehemalige Englischlehrer als erfolgreichster Unternehmer Chinas.

Innovationspreis für Fovea

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka zeichnete die diesjährigen Preisträger des mit 50.000 Euro dotierten CeBIT Innovation Awards aus. Drei niedersächsische Hochschulabsolventen Manfred Ide, Christopher Herbon und Nadine Weiberg haben den Innovationspreis für ihre Fovea-App erhalten. Mit der Applikation können in der Forstwirtschaft in drei Minuten Umfang und Preis für einen Sammelplatz von Langholz, eines sogenannten Holzpolters, ermittelt werden, wozu zuvor mindestens eine Stunde erforderlich war.

Gabriel vertritt Merkel beim Eröffnungsrundgang

Schon in Ihrer Grußbotschaft an die Aussteller hatte Bundeskanzlerin Merkel betont, wie wichtig die CeBIT als Seismograph der digitalen Transformation sei. "Sie erfasst nahezu sämtliche Lebens- und Arbeitsbereiche in unserer Wirtschaft und Gesellschaft. Das Internet der Dinge und die umfassende Vernetzung treiben täglich die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, Verfahren und Produkte voran." Da Merkel am Montag den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Berlin empfängt, vertritt Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Kanzlerin beim traditionellen Messerundgang und erkundet gemeinsam mit Chinas Vize-Premier Kai Ma Neuheiten und Trends der CeBIT 2015. Gabriel startete den Rundgang am Stand des diesjährigen Partnerlandes China.

CeBIT 2.0 mit Leitthema d!conomy

Mit „d!conomy“, einer Wortschöpfung zusammengesetzt aus „digital“ und „economy“, hat die Messe im zweiten Jahr der reinen Business-Ausrichtung das diesjährige Leitthema ausgegeben: die rasante Veränderung von Wirtschaft und Gesellschaft durch Digitalisierung. Die CeBIT 2015 als "wichtigste Veranstaltung der digitalen Welt", so Vorstandsmitglied der Deutschen Messe und CeBIT-Chef Oliver Frese, falle erstmals seit 2001 wieder größer aus als die Veranstaltung im Vorjahr. "Unser Konzept der klaren Fokussierung auf eine Business-to-Business-Messe greift. Die CeBIT wächst in der Fläche um mehr als fünf Prozent bei stabiler Zahl der Aussteller von 3 300 aus 70 Ländern", so Frese. Zahlreiche Unternehmen haben ihre Stände vergrößert wie etwa Samsung, Huawei, HP, Intel und ZTE. Zudem sind namhafte Anbieter zur CeBIT zurückgekehrt, beispielsweise Rittal, Alcatel Lucent Enterprise Deutschland und Konica Minolta, oder nutzen die Veranstaltung erstmals für die Geschäftsanbahnung, wie etwa Xiaomi, Amazon Webservices, Dropbox und Tesla. Von den fünf weltweit wichtigsten Anbietern im Smartphone-Markt sind vier mit eigenen Auftritten auf der CeBIT 2015 vertreten.

China stärkstes Partnerland aller Zeiten

Außergewöhnlich ist die Präsentation des Partnerlandes China. Auf dem Zentralstand in Halle 6 und in nahezu allen anderen Themenfeldern der CeBIT stellen mehr als 600 Unternehmen aus China aus. Darunter international bekannte Unternehmen wie Alibaba, Huawei, Xiaomi, ZTE und Neusoft. Sowohl Vize-Premier Ma Kai bei seiner Eröffnungsansprache wie Chinas Ministerpräsident Li Keqiang per Videobotschaft aus China betonten das Interesse an einer Intensivierung der technologischen Kooperationen zwischen Deutschland und China.

350 Start-ups und Existenzgründer

Neben den neuen Produkten und Lösungen aus der digitalen Welt legt die CeBIT in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf junge innovative Geschäftsmodelle. Mehr als 350 Start-ups sowie Konzerne, Akzeleratoren und Investoren werden sich schwerpunktmäßig in den Bereichen CODE_n (Halle 16), SCALE 11 (Halle 11) und Research & Innovation (Halle 9) präsentieren.

Konferenzen mit Peter Maffay, Jeremy Rifkin, Edward Snowden, ...

Das Programm der CeBIT Global Conferences weist prominente Namen aus: Unter den 200 internationalen Sprechern sind unter anderem SAP-Chef Bill McDermott, US-Ökonom Jeremy Rifkin, Xiaomi-Gründer Lei Jun, EU-Kommissar Günther Oettinger, Samsung-Marketing-Chef Dr. Won-Pyo Hong, Infosys-Chef Dr. Vishal Sikka, BILD-Chefredakteur Kai Diekmann, Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck, Unify-Chef Dean Douglas, Musiker Peter Maffay, der stellvertretende Nato-Generalsekretär Dr. Jamie Shea, der berühmteste Hacker der Welt, Kevin Mitnick, und Investigativ-Journalist Glenn Greenwald sowie Edward Snowden, der per Video aus seinem russischen Exil live zugeschaltet wird.

(Veröffentlicht am 15. März 2015)
 

Große Hallen © Deutsche Messe Hannover

Mehr zum Thema