Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Auszeichnung

Wissenschaftspreis für Prof. Danzmann

Prof. Karsten Danzmann vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Hannover erhält den Wissenschaftspreis der Fritz Behrens Stiftung.

Kopf eines Mannes © F. Vinken/MPG

Prof. Dr. Karsten Danzmann,Direktor der Abteilung Laserinterferometrie und Gravitationswellen-Astronomie am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Hannover und Direktor am Institut für Gravitationsphysik der Leibniz Universität Hannover

Zum vierten Mal vergibt die Fritz Behrens Stiftung in Hannover ihre Wissenschaftspreise. Die Jury votierte in diesem Jahr für den renommierten Physiker Karsten Danzmann Hannover und den Göttinger Literaturwissenschaftler Kai Sina. Prof. Danzmann erhält den Preis für die Entwicklung neuer Messtechnologien für die Gravitationswellen-Detektoren, mit denen 2015 in den USA zum ersten Mal Gravitationswellen direkt nachgewiesen wurden. Vergeben werden die Preise am 29. November im Schloss Herrenhausen.

Karsten Danzmann

Gravitationswellen, winzige, kaum messbare Dellen in Raum und Zeit, die sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten, wurden am 14. September 2015 das erste Mal von Forschern experimentell nachgewiesen. An der Detektion des etwa 1,3 Milliarden Jahre alte Signals waren maßgeblich Prof. Dr. Karsten Danzmann und seine Arbeitsgruppe beteiligt. Der Physiker hat bereits in den 1990er Jahren in Garching an der Verbesserung und Verfeinerung von Messgeräten für Gravitationswellen gearbeitet, bevor er nach Hannover geholt wurde. Hier hat er den GEO600, einen erdgestützten interferometrischen Gravitationswellendetektor, aufgebaut und die nötige Messtechnik entscheidend weiterentwickelt. Die Infrastruktur, mit der die bahnbrechende Messung der Gravitationswellen gelang, steht in Amerika, aber eine wichtige Ideenschmiede liegt in Hannover, bei Professor Danzmann und seinem Team. Für seine langjährigen Verdienste um die Forschung und Entwicklung von Technik, die das Universum "hörbar" machen kann, erhält Prof. Dr. Karsten Danzmann den Fritz Behrens Wissenschaftspreis 2016.

Fritz Behrens Stiftung

Die Fritz Behrens Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Hannover. Sie wurde auf testamentarischen Wunsch des Industriellen Fritz Behrens nach dessen Tod 1923 gegründet und engagiert sich heute in den Bereichen Wohltätigkeit, Kunst, Wissenschaft, Bildung und Denkmalschutz. Die Stiftung besitzt eine Vielzahl von Kunstgegenständen und Musikinstrumenten, die sie als Dauerleihgabe verschiedenen Museen und Nachwuchskünstlern überlässt. Zur Verschönerung des Stadtbildes von Hannover hat sie z. B. Plastiken für die Eilenriede erworben.

Wissenschaftspreis der Fritz Behrens Stiftung

Zur Förderung der Wissenschaft zeichnet die Stiftung in Kooperation mit der VolkswagenStiftung seit 2010 alle zwei Jahre Einzelpersonen mit dem mit 30.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Fritz-Behrens-Stiftung aus. Vergeben wird der Preis für Verdienste um die zentralen Zukunftsthemen Bildung, Wissenschaft und Forschung

Video zum Thema Gravitationswellen

Video-Download

Vortrag von Prof. Dr. Michèle Heurs und Dr. Benjamin Knispel vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik über die Klänge des Universums (Mitschnitt der Auftaktaktveranstaltung der Hörregion am 2.2.2016)