Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Internationales Chorzentrum

Richtfest an der Christuskirche

Richtfest an der Christuskirche: Auf dem Weg zu einem "Internationalen Chorzentrum" in Hannover ist eine weitere Etappe geschafft. Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok verspricht 50.000 Euro für die Akustik.

Ein Mann mit einem Mikrofon in einer Kirche. © LHH

Oberbürgermeister Stefan Schostok sprach beim Richtfest das Grußwort.

Nach den baulichen Maßnahmen der letzten Monate war in der Christuskirche ein erster Blick auf den künftigen Probensaal des Mädchenchores Hannover möglich. Und auch am Kirchengewölbe, das nun 190 Sterne schmücken, sind die Malerarbeiten abgeschlossen.

Grußwort von Oberbürgermeister Stefan Schostok

Oberbürgermeister Stefan Schostok überraschte die anwesenden Gäste und Verantwortlichen mit folgender Nachricht: "Die Stadt will mit einem kleinen Anteil von 50.000 Euro die noch notwendigen Akustikmaßnahmen fördern", verkündete Schostok in seinem Grußwort. Das Chorzentrum sei neben der Sanierung des Pavillons das wichtigste kulturelle Infrastrukturprojekt Hannovers, hob Schostok die Bedeutung des Chorzentrums hervor.

Internationales Chorzentrum

Ein eigenes Domizil war schon lange der Wunsch des Mädchenchores Hannover. Bisher hatten sich die jungen Sängerinnen mit eher provisorischen Probenbedingungen im Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium begnügen müssen. In Zukunft steht die Christuskirche nicht mehr nur für Gottesdienste zur Verfügung, sondern soll als multifunktionaler Kulturort genutzt werden. Neben dem Mädchenchor Hannover werden dann auch andere Ensembles hier gefördert, um die die Idee eines Internationalen Chorzentrums für Kinder- und Jugendchöre an einem zentralen Ort zu verwirklichen. Zum 150-jährigen Jubiläum der Christuskirche Mitte 2014 sollen alle baulichen Maßnahmen abgeschlossen sein.

Ein Chor mit langer Tradition

Der Mädchenchor Hannover wurde 1952 von Heinz Hennig gegründet. Heute genießt der Chor auch international ein hohes Ansehen. Das Repertoire ist vielseitig und reicht von der Renaissance bis zur Musik des 21. Jahrhunderts. Gudrun Schröfel, die den Chor 1989 von Ludwig Rutt übernahm, hat das Repertoire durch 20 Auftragskompositionen erweitert, deren Uraufführungen sie dirigierte.

Mehr zum Thema