Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Neubau

Spatenstich für Justizzentrum Hannover

Spatenstich für Justizzentrum Hannover: Bis zum Sommer 2015 soll auf dem Parkplatz neben dem Amtsgericht Hannover für rund 30 Millionen Euro ein Neubau entstehen – dieser soll dann fünf Gerichte beherbergen.

Männer und Frauen mit Helmen und Schaufeln vor einem Sandhaufen © Niedersächsisches Justizministerium (Quelle)

Das Justizzentrum Hannover soll im Sommer 2015 fertig sein.

Die Pläne sehen vor, dass im neuen Justizzentrum in Hannovers City das Niedersächsische Finanzgericht, das Landesarbeitsgericht Niedersachsen, das Arbeitsgericht Hannover, das Sozialgericht Hannover und das Verwaltungsgericht Hannover untergebracht werden. Zurzeit befinden sich die Gerichte an unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet.

Bessere Zusammenarbeit der Fachgerichte

Mit dem neuen Zentrum entstehe nicht nur sinnbildlich eine "Vernetzung des Rechts", sagte die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz beim Empfang nach dem Spatenstich. "Fachgerichte und die ordentliche Justiz werden in Hannover so erstmals auch organisatorisch wirtschaftlicher im Interesse der Bürgerinnen und Bürger zusammenarbeiten können."

Brücke zum Amtsgericht

Der neue Justizpalast wird laut Ministerium über eine Brücke mit dem Amtsgericht verbunden sein, das wiederum durch Brücken etwa mit dem Landgericht sowie der Staatsanwaltschaft verbunden ist. Das Gebäude wird nach Plänen der Architekten Hentrich, Petschnigg und Partner (HPP) aus Düsseldorf gebaut.