Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

HannoverCard

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Zuletzt aktualisiert:

Sonstiges

Musik und Kultur im bauhof - Programm April

Im April erwartet die Besucher des bauhofs in Hemmingen ein spannendes Kulturprogramm.

Programm April 2017

Dienstag, 08.04., 20.00 Uhr:  „BERLIN 21“ - Jazzkonzert mit Torsten Zwingenberger

Der Schlagzeuger Torsten Zwingenberger zählt zu den umtriebigsten Persönlichkeiten der deutschen Jazzszene und ist die treibende Kraft der Band „BERLIN 21“. Das zentral gelegene Berliner Stadtviertel Moabit – seinem Kiez – trug früher den Postzustellcode „1000 Berlin 21“. Dieser lang unterschätzte Bezirk ist so typisch für Berlin: ehrlich und direkt, schnodderig, witzig und charmant. Inmitten der bunten Moabiter Vielfalt hat Zwingenberger viele seiner legendären Bandformationen gegründet, so auch „BERLIN 21“ mit Lionel Haas, Martin Lillich und Tim Seier.

Für „BERLIN 21“ bedeutet Musik Lust und Sinnlichkeit und gespielt wird, was allen Spaß macht. Mit ihren Stücken, allesamt Eigenkompositionen, angereichert mit viel Soul- und Bluesfeeling, nehmen sie ihr Publikum mit auf eine musikalische Weltreise. Fünfe werden gerade gelassen, New Orleans Groove wird mit arabischem Funk gemixt, rasender Bebop trifft auf loungigen Smooth Jazz, und Boogie Woogie bekommt ein neues Gesicht. Das gemeinsame Swingen und Grooven ist dabei oberste Prämisse. Das klingt nach Vielseitigkeit? Ja, klar, „BERLIN 21“ stehen für Frische, Unterhaltung und Spaß!

Eintritt: 20,-- / 17,--

Donnerstag, 27.04., 20.00 Uhr: Sebastian Schnoy -  „Vom Krösus lernen, wie man den Goldesel melkt“, Kabarett

Wieso denken die Deutschen öfter an Geld als an die Liebe? Wer kam eigentlich als erstes auf die Idee, andere für sich arbeiten zu lassen? Wieso gehört bis heute immer wenigen so viel und vielen so wenig? Und warum ist man selbst stets auf der falschen Seite? All diesen Fragen widmet sich Kabarettist Sebastian Schnoy in seinem neuen Kabarettprogramm „Von Krösus lernen, wie man den Goldesel melkt – Von der irren Jagd nach dem Geld“.

Der vielfach ausgezeichnete Kabarettist und dreimalige Spiegel-Bestsellerautor beschreibt auf der Bühne und in seinem gleichnamigen Buch, wie vor 2.400 Jahren mit den Münzen das Geldmonster erfunden wurde. Bis heute wächst es und hat immer größere Bereiche unseres Lebens erobert. Konsumier – so ich dir! Sebastian Schnoy zeigt, wie wir uns aus den Klauen des Geldmonsters befreien können. Er seziert die Geschichte des Geldes mit so großem Spaß an der Provokation, dass man dabei fast nicht merkt, wie viele fundierte Antworten auf aktuelle Wirtschaftsfragen sein Kabarettprogramm bereithält.

Eintritt: 20,-- / 17,-- €

Termin(e): 08.04.2017 
von 20:00 bis 21:30 Uhr
27.04.2017 
von 20:00 bis 21:30 Uhr
Ort

Kulturzentrum Bauhof Hemmingen

  • Dorfstraße 53
  • 30966 Hemmingen

Kartenvorverkauf:

„et cetera“, Hemmingen-Westerfeld,
Rathausplatz 2                                                          (0511-2348080) 

Schreib Gut(h), Hemmingen-Arnum,
Göttinger Str. 62                                                       (05101-4844)

Buchhandlung Decius, Laatzen,
Leine-Center, Marktplatz 11                                     (0511-82 2000)