Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

HannoverCard

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Zuletzt aktualisiert:

Sehenswürdigkeit

Schloss Landestrost

Das Programm im Schloss Landestrost hält neben Ausstellungen ein vielfältiges Angebot von Veranstaltungen bereit.

Schloss Landestrost wurde in der Zeit von 1573 bis 1584 von Herzog Erich II. zu Braunschweig-Lüneburg als repräsentativer Wohnbau im Stil der Weserrenaissance erbaut.

Anregungen zum Bau des Schlosses im Renaissancestil brachte Herzog Erich II. vor allem aus den Niederlanden, Frankreich und Italien mit, wo er sich als Söldnerführer mit seinen Truppen in den Dienst anderer Herrscher stellte. Die dreiflügelige Anlage von Schloss Landestrost wurde errichtet auf den Resten einer 1320 zum ersten Mal erwähnten, mittelalterlichen Burg, die 1563 abbrannte.

Sandsteinbänder im Wechsel mit Backsteinmauerwerk prägen den Gleichklang der Schlossfassade. Regelmäßige Fensterachsen tragen zum ebenmäßigen Rhythmus des Bauwerkes bei. Zwei Treppentürme, die der Erschließung der Geschosse dienen, geben dem heute nur noch zweiflügeligen Baukörper Halt.

Schloss Landestrost kann zu den schönsten Anlagen dieses Stiles gezählt werden. Ihre äußere, schlichte Schönheit im Ebenmaß der Fassade findet ihre Entsprechung in der Ausgestaltung der Innenräume. Reich bemalte Tonnendecken und Wände geben dem Innern auch heute noch ein repräsentatives Gepräge.

Im alten Renaissanceflügel befinden sich heute das Kreisarchiv, eine ständige Ausstellung über Herzog Erich II zu Braunschweig-Lüneburg sowie Wechselausstellungen zur bildenden oder angewandten Kunst. Ergänzt wird das Ausstellungsprogramm durch ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm bestehend aus Konzerten oder Lesungen.

Das Schloss Landestrost gehört seit 1997 zum Besitz der Stiftung Kulturregion Hannover.

Weitere Informationen
Stiftung Kulturregion Hannover:
Aegidientorplatz 1, 30159 Hannover
Tel.: 0511 - 3000 14 30
Fax: 0511 - 3000 95 14 30
e-mail: info@stiftung-kulturregion.de
www.neustadt-rbge.de/torfmus.htm