Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Tipps & Termine

>Download (PDF)< 
>zum Durchblättern<

Information in English

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Das Gebäuder der Oper im nächtlichen Glanz. © HMTG

Staatsoper Hannover

Sehenswürdigkeit

Staatsoper Hannover

Die Staatsoper Hannover gehört zu den weltbesten Opern. Das Spätklassizistische Haus wurde erbaut von 1845 bis 1852.

Das Opernhaus an der Georgstraße gehört zu den schönsten Gebäuden Hannovers.

Der Prachtbau wurde 1845 bis 1852 nach einem Entwurf von Hofbaumeister Georg Friedrich Laves erbaut. Er diente zunächst als königliches Hoftheater, da dem König das Schlosstheater zu klein geworden war. Das spätklassizistische Gebäude mit seinen beiden großen Seitenflügeln besitzt zur Georgstraße hin einen Vorbau, auf dem sich die in Stein gemeißelten Abbilder von Dichtern und Komponisten tummeln.

Unter dem Vorbau fuhren einst die herrschaftlichen Kutschen ein, damit die feingemachten Opernbesucher trockenen Fußes ins Haus gelangen konnten. Diese Funktion hat inzwischen die Opernplatz-Tiefgarage übernommen, über die man heute auf direktem Weg ins Gebäude kommt.

Das Opernhaus brannte 1943 aus und wurde 1948 im historischen Stil wieder aufgebaut. Im Zuge einer General-Sanierung erhielt es 1985 eine völlig neue Akustik. In den Jahren 1996 bis1998 und zuletzt 2012 wurde die Bühnentechnik erneuert.