Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Download Flyer

Download:
Flyer (PDF)

Visit Hannover

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Veranstaltungskalender

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Ricklingen

Vom 1124 erstmals erwähnten Dorf Ricklingen blieben nur die Gutsanlage des Edelhofs und wenige Bauernhäuser an der Beekestraße erhalten.

 

Mit der Hannoverschen Waggonfabrik Hawa begann 1904 die industrielle Entwicklung, der ab 1925 Wohnanlagen des Spar- und Bauvereins rund um den Friedrich-Ebert-Platz folgten. Das Torhaus am Ricklinger Stadtweg 50/52 aus dem Jahr 1927 steht für die Absicht, durch markante Bauten den städtebaulichen Raum zu akzentuieren und eine weitere Bebauung anzukündigen.

Edelhofkapelle

Die um 1340 in Kalkbruchstein errichtete Edelhofkapelle bildet den Kern der fast geschlossen erhaltenen Gutsanlage der Familie von Alten. Die ehemals der Gottesmutter Maria geweihte Kapelle steht auf rechteckigem Grundriss mit Eckquaderung; ein Dachreiter krönt das steile Schopfwalmdach. Das holzverschalte, dreigeschossige Herrenhaus (bis 1750) überragt die umgebenden Wirtschaftsgebäude. Zum Hof gehört noch ein Vierständerbau, der 1813 als Schule mit Lehrerwohnung errichtet wurde. Den Eingang des Gutsbezirks bestimmt ein kleiner Vierständerbau (um 1813) mit Stallgebäude. Der Wirtschaftsgiebel des Vierständerbaus ohne Vorkragung gehört zu den frühesten Beispielen dieser Bauweise in Hannover.

Adresse: Am Edelhofe 8C, 30459 Hannover

 

Torhaus am Ricklinger Stadtweg

Bei der Erweiterung des Stadtteils in den Zwanziger Jahren fällt das Torhaus am Ricklinger Stadtweg 50/52 auf. Es entstand um 1927 nach Plänen der Architekten Schmidt und Niendecker. Es steht als Blickabschluss in der Achse der Konrad- Hänisch-Straße und sollte in das geplante Quartier dahinter überleiten. Zwei siebengeschossige turmartige Eckbauten flankieren einen niedrigeren Mittelbau, der über einem dreiteiligen Durchgang durch Loggien geöffnet scheint. Bemerkenswert ist die Spannung zwischen den blockartig geschlossenen Turmbauten, die durch ein ausgestelltes Kranzgesims mit Zickzackband noch hervorgehoben wird.

Adresse: Ricklinger Stadtweg 50, 30459 Hannover

 

Weitere Infos: