Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Tipps & Termine

>Download (PDF)< 
>zum Durchblättern<

Information in English

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Die Brüder Karamasow

Weltliteratur auf der großen Bühne: Martin Laberenz' fünfeinhalbstündige Inszenierung von Dostojewskijs monumentalem Roman ist am 16. Dezember wieder im Schauspielhaus zu sehen.

Schuld und moralische Verantwortung sind die zentralen Themen in Fjodor Dostojewskijs letztem Roman "Die Brüder Karamasow", an dem er insgesamt drei Jahre lang arbeitete. Das fünf Kapitel und 1240 Seiten starke Werk zählt zur Weltliteratur und ist der Inbegriff des lebenslangen literarischen und philosophischen Schaffens Dostojewskijs, der drei Monate nach Fertigstellung des Buches (1880), im Alter von 59 Jahren, verstarb. Das Gesamtwerk wurde vielfach von Dichtern, Künstlern und Philosophen aufgegriffen und interpretiert. Neben dem Theater wurde "Die Brüder Karamasow" auch für die Oper und mehrere Filme adaptiert.

Besetzung

Mit seiner Inszenierung ist Martin Laberenz erstmals am Schauspiel Hannover zu sehen. Der 1982 in Finnland geborene Regisseur kennt sich im Dostojewskij-Kosmos bestens aus: 2012 inszenierte er am Centraltheater Leipzig "Schuld und Sühne" sowie "Aufzeichnungen aus dem Kellerloch", 2014 folgte "Der Spieler" am Düsseldorfer Schauspielhaus. Auf der hannoverschen Bühne spielen Lisa Natalie Arnold, Susana Fernandes Genebra, Katja Gaudard, Vanessa Loibl, Jakob Benkhofer, Sebastian Grünewald, Günther Harder, Henning Hartmann, Andreas Schlager und Jonas Steglich. 

Handlung

Die Söhne des alten Fjodor Karamasow, Dimitrij, Iwan und Alexej, die erst als Erwachsene ins Elternhaus zurückgekehrt sind, erleben den Vater als herumhurenden Säufer, der sie Zeit ihres Lebens erniedrigt und gedemütigt hat. Als er dann gewaltsam zu Tode kommt, richtet sich der Verdacht auf den ältesten Bruder Dimitrij. Nach und nach begreifen sie sich aber alle als Mörder ihres Vaters, auch wenn sie nicht die Täter sind. Kann ein Wunsch so stark sein, dass er Wirklichkeit wird?

Premiere war am 16. April 2016.

Flash-Version | Video-Download

Die Brüder Karamasow

Termin(e): 16.12.2016 
von 18:00 bis 23:00 Uhr
22.01.2017 
von 16:00 bis 21:00 Uhr
Ort

Schauspielhaus

  • Prinzenstraße 9
  • 30159 Hannover
Preise:
19,50 € - 39,50 €
Vorverkauf:

Einlass ab eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Aktion: Einmal zahlen und zu zweit ins Schauspiel gehen!

Ein Theater von außen. © Schauspiel Hannover (Quelle)

Mehr zum Thema