Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Juni 2016
6.2016
M D M D F S S
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Ausstellungen

Die Finnische Welle

Das kleinste Design-Museum Deutschlands zeigt bis 30. Juni Arbeiten des finnischen Architekten-und Designerpaares Aino und Alvar Aalto.

Vieles, was das finnische Architekten-und Designerpaar vor mindestens einem halben Jahrhundert entworfen, gebaut und produziert hat, wirkt heute ultramodern. Das liegt sicher an der Haltung von Aino und Alvar Aalto: Für sie ist immer der Mensch das Maß aller Dinge. Die Architektur sei dazu da, das Leben der Menschen zu verbessern, und selbstverständlich beschränkt sich diese Sichtweise nicht auf die Hülle, vielmehr sind Möbel, Materialien, Licht und Farben ganz wesentliche Bestandteile. Die menschlichen Sinne und deren Bedürfnisse beziehen die beiden bei ihren Planungen immer mit ein.

Die Wahl des Materials

Zeitgenössisch mutet auch die Wahl des Materials an. Die Aaltos sind Verfechter der Materialgerechtigkeit, sie erkennen die Beschaffenheit der Werkstoffe und setzen sie danach ein: Ziegel entsprechen der finnischen Tradition und sind preiswerter Baustoff. Genauso wie Holz, das in Finnland im Überfluss vorkommt. Holz ist auch die erste Wahl beim Möbelentwurf. Alvar sagt einmal: "An sich ist kein Material schön …. Holz, Metall, Steine, Edelsteine verdanken ihre eigenartige Schönheit dem Leben, das die Bearbeitung, die Werkzeugspuren, die verschiedenen Arten, in welchen sie die begeisterte Leidenschaft oder die Sensibilität desjenigen, der sie bearbeitet, äußert, ihnen aufprägt."

Internationale Kontakte

Die organischen Formen in hellen, warmen Tönen haben über die Jahrzehnte nichts von ihrer Beliebtheit verloren. Durch die Anfertigung in Serie sind viele Möbel auch für die breite Bevölkerung erschwinglich. Dafür gründen Aino und Alvar Aalto zusammen mit der Kunstsammlerin und Mäzenin Maire Gullichsen und dem Kunsthistoriker Nils-Gustav Hahl die Firma Artek. Doch ist die finnische Heimat nicht die einzige Referenz der beiden: Das Paar reist viel, schon früh nach Italien, wo besonders Alvar fasziniert ist von der Architektur. Auch pflegen sie ihre Kontakte und oft sogar enge Freundschaft zu internationalen Künstlern. Dies alles fließt zu einem Gesamtwerk zusammen, dessen Einfluss bis in die heutige Architektur und das zeitgenössische Design reicht.

Inhalt der Ausstellung

Die Schau präsentiert die singuläre Formensprache von Aino und Alvar Aalto anhand von Skizzen, Entwürfen und charakteristischen Details. Sie versucht aber auch, die unterschiedliche Arbeitsweise des Paares im kreativen Prozess darzulegen.

Termin(e): 01.10.2015 bis 30.06.2016
montags  dienstags  mittwochs  donnerstags  freitags 
von 10:00 bis 19:00 Uhr
01.10.2015 bis 30.06.2016
samstags 
von 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort

Steinhoff Designmuseum

  • Braunschweiger Platz 2
  • 30173 Hannover
Die Veranstaltung findet nicht statt am: 25.12.2015 bis 26.12.2015
01.01.2016
25.03.2016
28.03.2016
05.05.2016
16.05.2016