Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Ausstellungen

Henne-Ei-Dilemma

Im Zentrum der Ausstellung im Kunstverein Langenhagen, die noch bis zum 15. Januar zu sehen ist, steht der 2016 produzierte Spielfilm "The Animals" von Kerstin Cmelka.

Eine künstlerische Tour de Force über die Entwicklung der Figur "Kerstin", die, von den Meinungen und Erwartungen ihrer Coaches und Spielpartner getrieben, während 81 Minuten durch verschiedenste Übungsabfolgen, theoretische Überlegungen und intensive Coaching-Einheiten mal erfolgreicher, mal verfehlter, wie von einer Insel zur anderen springt, um "Irena", die weibliche Hauptfigur in dem Plot von "Cat People"*, schließlich als Schauspielerin verinnerlichen, verkörpern und verändern zu können.
Die Präsentation "Wer war zuerst da: Die Henne oder das Ei?" stellt Werke der ProtagonistInnen im Verhältnis zum Kernthema des Films - unsere Außenrepräsentation und was wir für sie zu geben bereit sind – vor. Andere künstlerische Produktionen, die für den Film einflussreich waren oder es durch ihn geworden sind, solche, die mit ihm verwandt sind oder aber seine Produktion begleitet haben, wurden von Kerstin Cmelka für die Ausstellung ausgewählt:
U. a. der zwischen 1997 und 2002 kollektiv geschriebene Roman "Die Welt in der wir wohnten" von Gruppe M (M. Mentrup, C. Basrawi und M. Horn), ein 2012 gehaltener Vortrag von James Devereaux aus dem Film "Boredom of the disgust & monotony of the tediousness" von Rouzbeh Rashidi, die Kollaboration "Kunst und Klumpert" von M. Gorkiewicz & K. Cmelka von 2016 oder aber die Langzeit-Fotoserien "Becoming (M)other" und "The Age of Anti-Ageing" von Stewart Home.
Innerhalb einer eigens für die Ausstellung entworfenen Architektur von Manuel Gorkiewicz werden neben den performativen Produktionen auch Biografien der in mehreren Disziplinen lebenden und arbeitenden FilmpartnerInnen und KünstlerkollegInnen für die BetrachterIn in neuer Form und neuem Format re-inszeniert.
*"Katzenmenschen" (Originaltitel: Cat People) ist ein Schwarz-Weiß-Film des Regisseurs Jacques Tourneur aus dem Jahr 1942 und zählt zu den bedeutendsten des Horrorgenres. Das Original-Drehbuch folgt der 1930 erschienenen Kurzgeschichte The Bagheeta von Val Lewton. Im Mittelpunkt steht Irena, eine junge Frau, die überzeugt ist, sich in eine Raubkatze zu verwandeln, wenn sie ihren Gefühlen freien Lauf lässt.

Termin(e): 19.11.2016 bis 15.01.2017
mittwochs  donnerstags  freitags  samstags  sonntags 
von 14:00 bis 17:00 Uhr
Ort

Kunstverein Langenhagen

  • Walsroder Straße 91
  • 30851 Langenhagen
Die Veranstaltung findet nicht statt am: 24.12.2016 bis 01.01.2017