Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Krieg. Stell dir vor, er wäre hier

Aus aktuellem Anlass nimmt das Theater an der Glocksee die Erfolgsproduktion nach dem gleichnamigen Gedankenexperiment der dänischen Schriftstellerin Janne Teller ab Ende November wieder in den Spielplan auf. 

Die Werke der dänischen Schriftstellerin Janne Teller polarisieren – sie erweitern den Horizont. Das ist einer von vielen Gründen, warum ihre Bücher und Texte inzwischen auf den Spielplänen von internationalen Theatern zu finden sind. "Krieg. Stell dir vor, er wäre hier" ist Tellers drittes Werk und erschien 2004. Das Gedankenexperiment dreht die Perspektive, der Leser wird zum Flüchtling, der auf eine emotionale Reise geht, die niemand erleben sollte. Dabei werden Dinge nachvollziehbar, die sonst in Nachrichten und Statistiken nur Zahlen und Fakten bleiben. Unter der künstlerischen Leitung von Lena Kussmann hat das Theater an der Glocksee den Stoff 2013 überaus erfolgreich auf die Bühne gebracht: Nach der Premiere gab es stehenden Beifall und überragende Kritiken.

Besetzung

Regie führt Lena Kussmann. Es spielen Helga Lauenstein, Jonas Vietzke und Serdar Matyar.

Handlung

50 Millionen Menschen sind aktuell weltweit innerhalb und außerhalb ihres Herkunftslandes auf der Flucht. So viele, wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Noch kommen sie auch nach Deutschland, um Schutz zu suchen. 
Wie ginge es den Deutschen, wenn sie selber fliehen müssten vor Bomben und Raketen? Wenn die EU auseinanderbrechen und Deutschland sich mit Ländern wie Frankreich, Griechenland und Spanien im Krieg befinden würde? Nordafrika und der nahe Osten wären die nächsten friedlichen Gegenden, in die die Deutschen fliehen könnten. Aber wie ginge es dort weiter, wenn man kein Arabisch sprechen oder lesen kann und jahrelang im Flüchtlingslager ausharrt ohne Schule und Arbeitserlaubnis? Wenn einen seine blauen Augen immer als "fremd" verraten?

Premiere war am 27. Februar 2013.

Termin(e): 09.12.2016 ab 20:00 Uhr
10.12.2016 ab 20:00 Uhr
14.12.2016 ab 20:00 Uhr
16.12.2016 ab 20:00 Uhr
17.12.2016 ab 20:00 Uhr
11.01.2017 ab 20:00 Uhr
Ort

Theater an der Glocksee

  • Glockseestraße 35
  • 30169 Hannover
Preise:
Eintritt 14 €
Ermäßigt 10 €
Vorverkauf: