Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Atlas der abgelegenen Inseln

Auf den drei Ebenen der Cumberlandschen Galerie inszeniert Nachwuchsregisseur Thom Luz Judith Schalanskys Geschichte von unerreichbaren Orten.

Judith Schalansky ist am Schauspiel Hannover keine Unbekannte mehr. In der Spielzeit 2013/14 inszenierte Helen Danner ihren Roman "Der Hals der Giraffe". Das Buch wurde von Kritikern für seinen psychologischen und sprachlichen Tiefgang gelobt, Danners Inszenierung vor allem über die Intensität und das zerbrechliche Spiel von Beatrice Frey. Die Folgevorstellungen waren in der Regel ausverkauft. Da wundert es nicht, dass in der Spielzeit 2015/15 ein weiteres Stück aus Schalanskys Feder seinen Weg auf den Spielplan gefunden hat: "Atlas der abgelegenen Inseln". Die Inszenierung übernimmt dieses Mal der Nachwuchsregisseur Thom Luz – als "mehrstimmiges Hörstück auf drei Stockwerken für vier Schauspieler und ebenso viele Musiker". Beatrice Frey ist wieder mit von der Partie.

Inhalt

Der kalifornische Seemann George Hugh Banning befährt Anfang des 20. Jahrhunderts den Pazifischen Ozean mit dem innigen Wunsch, irgendwo Schiffbruch zu erleiden. Charles Darwin seufzt manchmal leise auf, weil ihn die Vielfältigkeit des Lebens auf den südlichen Keelinginseln dermaßen begeistert. Ein mexikanischer Leuchtturmwärter krönt sich zum einsamen Kaiser des Clipperton-Atolls ... Judith Schalanskys "Atlas der abgelegenen Inseln" erzählt 50 solcher Geschichten von 50 unerreichbaren Orten, von gestrandeten Sklaven, verirrten Entdeckern und hoffnungslosen Romantikern.

Uraufführung war am 21. September 2014.

Flash-Version | Video-Download

Atlas der abgelegenen Inseln

Termin(e): 14.12.2016 
von 20:00 bis 21:20 Uhr
Ort

Cumberlandsche Galerie

  • Prinzenstraße 9
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt 17,50 €
Vorverkauf:

Einlass jeweils eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.


Cumberlandsche Galerie © HMTG / Martin Kirchner

Mehr zum Thema