Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Vorträge

Viele Akteure und eine (Euro-)Vision

In seinem neuen Buch "Die ganze Welt des Song Contests" geht Dr. Irving Wolther auf die musikalischen und kulturellen Hintergründe des Eurovision Song Contest (ESC) ein.

Seit 60 Jahren vereint der Eurovision Song Contest (ESC) Millionen Zuschauer in Europa und über die Grenzen des Kontinents hinaus vor den Bildschirmen, um mit zu fiebern, wer die sprichwörtlichen "12 Points" erhält.

Dr. Irving Wolther ist Sprach- und Kulturwissenschaftler und hat in seiner Doktorarbeit "Kampf der Kulturen – Der Eurovision Song Contest als Mittel national-kultureller Repräsentation" die Bedeutung des Wettbewerbs für die Selbstdarstellung der teilnehmenden Nationen untersucht und die erste Doktorarbeit über den größten Musikwettbewerb der Welt geschrieben. Unterhaltsam beleuchtet er die Hintergründe des alljährlichen Medienereignisses, das es ohne die Medien gar nicht geben würde, angefangen von seiner Bedeutung für das öffentlich-rechtliche Fernsehen über seine Rolle für die national-kulturelle Identifikation bis hin zu seinen Auswirkungen auf Tourismus und Wirtschaft des Ausrichterlandes.

In seinem neuen Buch "Die ganze Welt des Song Contests", das im Rahmen des Vortrags – auf Wunsch auch signiert – erhältlich sein wird, geht er stärker auf die musikalischen und kulturellen Hintergründe des Wettbewerbs ein, der sich Jahr für Jahr an den großen europäischen Fragen abarbeitet und mehr über die Situation auf dem Alten Kontinent verrät, als einem möglicherweise lieb ist.

Dr. Irving Wolther verfolgt den Song Contest seit vielen Jahren als Fan, Forscher und Journalist. Seine Begeisterung für die Veranstaltung prägte seinen weiteren beruflichen Werdegang. Als Gründer des deutschen Fanclubs und ausgebildeter Journalist trug er im Laufe der Jahre immer mehr Wissen über den Contest zusammen. 2006 wurde er schließlich dank seiner Dissertation zu "Dr. Eurovision", seither schreibt er für den NDR auf www.eurovision.de über den größten Musikwettbewerb der Welt.

Referent: Dr. Irving Wolther, Deutsch-Türkisches Netzwerk Hannover

Termin(e): 14.12.2016 
von 18:30 bis 20:00 Uhr
Ort

Museum August Kestner

  • Trammplatz 3
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt 05,00 €
Ermäßigt 03,00 €

Öffentlicher Vortrag des Freundes- und Förderkreises Antike & Gegenwart e.V.