Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Studium

Familienfreundliche Hochschule

Von Notfallbetreuung bis zur kostenlosen Mahlzeit für Kinder – für Eltern im Studium gibt es in Hannover zahlreiche Hilfsangebote.

Studierende Eltern und Hochschulangehörige stehen jedes Semester neu vor der Herausforderung, ihre Zeiten mit dem Tagesablauf ihres Kindes zu koordinieren. Vorlesungszeiten außerhalb von Öffnungszeiten der Kinderbetreuungseinrichtungen oder an den Wochenenden, Teilnahme an Forschungsvorhaben, Praktika oder Prüfungssituationen stellen Anforderungen an das Zeitmanagement. Die Struktur der Bachelor- und Masterstudiengänge begrenzt die zeitliche Flexibilität.

Hochschulen und Stadt helfen

Das Studentenwerk berät ausführlich zu allen Fragen zur Vereinbarkeit von Studium und Familie und leitet bei Bedarf an Fachdienste in der Stadt weiter, zum Beispiel an das Familienservicebüro. Die Hochschulen in Hannover und die Landeshauptstadt Hannover bieten Studierenden mit Kind zahlreiche Unterstützungsleistungen:

  • täglich eine kostenlose Mahlzeit für Kinder von Studierenden mit der Mensa Card Kids
  • betriebsnahe Kinderbetreuung an verschiedenen Hochschulstandorten
  • Notfallbetreuung
  • Kinderbetreuung in allen Ferien
  • Regelungen zum Teilzeitstudium in verschiedenen Studiengängen
  • Coaching und Beratung zur Work-Life-Balance
  • Promotionsabschlussförderung aus familiären Gründen
  • Beratungsangebote für Väter
  • Familienportale auf den Hochschulseiten im Internet
  • Online-Kinderbetreuungsbörse der Landeshauptstadt Hannover

Promovieren mit Kind

Erfolg im Beruf und ein erfülltes Familienleben – das muss sich nicht ausschließen! Auch eine akademische Laufbahn ist vereinbar mit dem Wunsch nach Kindern. Gerade für Doktorandinnen und Doktoranden stellt dies eine besondere Herausforderung dar. Denn wissenschaftliche Qualifikation, künftige Berufsorientierung und Familienplanung fallen genau in die Phase der Promotion. Daher unterstützen die Hochschulen angehende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

  • Kindernotfallbetreuung an 360 Tagen
  • Kinderbetreuung für Kinder ab 1 Jahr
  • Kinderferienbetreuung
  • Promotionsabschlussförderung aus familiären Gründen
  • Beratungsangebote für Väter und Mütter
  • Coaching und Beratung von Eltern(paaren) zum Thema Work-Life-Balance
  • Seminare zur Karriere- und Familienplanung

Detaillierte Informationen gibt es auf den Internetseiten der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschulen:

Kleines Kind krabbelt im Vordergrund, während sich die Mutter im FamilienServiceBüro beraten lässt © Landeshauptstadt Hannover