Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Erkennen und nutzen mit Industry 4 yOu

Digitalisierungspotenzial in der Produktion

Gerade hat es die HANNOVER MESSE wieder gezeigt: Die Vernetzung und Digitalisierung der Produktion bietet herausragende Chancen für die Industrie. Auch kleine und mittlere Unternehmen können von der Entwicklung zur „Industrie 4.0“ profitieren und bekommen in der Region Hannover bei der Realisierung Unterstützung durch ein neues Angebot: Das Projekt „Industry 4 yOu“ hilft, Potenzial für digitale Technologien im Unternehmen zu identifizieren und diese umzusetzen.

Weltweit arbeiten Industrie und IT-Unternehmen daran, die Produktion zu digitalisieren und zu vernetzen. Allein in Deutschland sind bis 2020 Investitionen von 40 Milliarden Euro geplant – viele davon wurden diese Woche direkt auf der HANNOVER MESSE angeschoben, die „Industrie 4.0“ bereits zum dritten Mal in Folge zu ihrem Leitthema machte. Die vernetzte Produktion verspricht enorme Vorteile: Die Unternehmen können flexibler, schneller und effizienter produzieren und verbessern so ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Dennoch ist das Thema in vielen kleinen und mittleren Unternehmen teilweise noch nicht richtig angekommen oder es gibt Vorbehalte, wie zum Beispiel (IT-)Sicherheitsbedenken. Oft haben die Unternehmen sogar bei Interesse an der Thematik ob des Tagesgeschäfts einfach keine Ressourcen zur Umsetzung: „Kleine Unternehmen haben kaum Zeit, sich mit der strategischen Unternehmensentwicklung mit einem Zeithorizont von zwei bis fünf Jahren zu beschäftigen, da das Tagesgeschäft alle Ressourcen beansprucht. Was man womit vernetzt und warum, ist aber eine höchst strategische Entscheidung, bei der wir die Unternehmen unterstützen möchten“, sagt Dr. Christian Brömer, Projektleiter Branchenentwicklung bei hannoverimpuls.

Bei der Identifizierung des firmeneigenen Potenzials für eine Digitalisierung hilft deshalb jetzt ein neues Angebot: Im Rahmen des Projekts „Industry 4 yOu“ werden Produktionsprozesse und -umfeld von wissenschaftlichen Experten, die ins Unternehmen kommen, zunächst untersucht und Potenziale hinsichtlich der Optimierung aufgezeigt („Checkup“). Dabei geht es unter anderem um Fragen zur Standardisierung, Sicherheit, Vernetzung bzw. Systemintegration und Qualifikation.

In einem zweiten Schritt kann durch die Beratungsförderung „Innovation+“ auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse ein konkretes, sofort startbares Umsetzungskonzept entwickelt werden. Ob die Firmen das Konzept umsetzen und mit wem, entscheiden diese selbst.

Start für das Projekt war die HANNOVER Messe. Torsten Bethke, Geschäftsführer micronex GmbH, hat sich als erster um die kostenlose wissenschaftliche Expertise für sein Unternehmen beworben. Gemeinsam mit seinem „Industry 4 yOu“-Berater, Karl Doreth, Abteilungsleiter im Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen, tauschten Sie sich auf dem HANNOVER Stand über den Ablauf der Potenzialanalyse aus.

Für Industry 4 yOu kooperieren hannoverimpuls und die Region Hannover mit renommierten Praktikern wie dem IPH (Institut für Integrierte Produktion Hannover), der Hochschule Hannover (Fachbereich Maschinenbau), dem Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) sowie der TEWISS - Technik und Wissen GmbH.

Beide Beratungsmodule werden von hannoverimpuls, der Region Hannover sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert, für Unternehmen ist das Angebot kostenlos.

Info: Dr. Christian Brömer

Projektleiter Branchenentwicklung

und Internationalisierung

Telefon: 0511 300 333-13

E-Mail: Christian.Broemer@hannoverimpuls.de

www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/Industry-4-you

Projektleiter Branchenentwicklung und Internationalisierung hannoverimpuls GmbH
Dr. Christian Brömer © hannoverimpuls GmbH