Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Multimedia-Portal

Das Portal wissen.hannover.de richtet sich an alle, die sich für Themen aus der Wissenschaft interessieren.

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Gründungsstory Januar 2016

Hannover Fashion Weeks

Fäden spinnen für Hannovers Modeszene 

Couture-Hochburg Hannover? Möglicherweise noch etwas übertrieben. Dennoch hat die Leinestadt mehr Mode zu bieten als zunächst gedacht: Hochkarätiger Nachwuchs, vielversprechende Labels oder talentierte Designer – alles längst vor Ort. Dass es die Welt auch erfährt, ist die Mission von Rüdiger Oberschür.

Vier Modeschulen, ein prall gefüllter Veranstaltungskalender samt Fashion-Shows und Modepreis, kommerziell erfolgreiche Marken wie Fritzi aus Preußen oder eve in paradise: klare Zeichen für die Vitalität von Hannovers Modelandschaft. Fehlt eigentlich nur noch ein Magazin, das die vielfältigen Aktivitäten dokumentiert und einer breiten Öffentlichkeit präsentiert, dachte sich Rüdiger Oberschür. Im April 2015 ging der klassisch ausgebildete Journalist und Diplom-Theaterwissenschaftler mit Hannover Fashion Weeks online. „Ich will ein Abbild der lebendigen Szene schaffen“, erklärt er. „Hannover Fashion Weeks soll kein typischer Fashion-Blog sein, sondern vor allem auch Chronik und kommunikative Klammer für das, was in Sachen Mode in der Region passiert.“

Design-Nachwuchs im Fokus

In seinen multimedialen Label- und Designerportraits, Show- und Szene-News kommt es ihm auf fachjournalistische Qualität an. Den Anspruch bringt er aus 15 Jahren Erfahrung mit. „Stadtbezogene, journalistische Beiträge über Mode sind in den lokalen Medien eher unterrepräsentiert. Insofern habe ich eine Nische gefunden“, freut sich der Mitdreißiger. Einen Schwerpunkt von Hannover Fashion Weeks legt Oberschür auf die hiesigen Modeschulen. „Den Zugang zu den Ideen der Nachwuchs-Designerinnen und -Designer empfinde ich als sehr bereichernd – und sie verdienen eine größere Bühne.“

Wer mit Oberschür über Mode spricht, bemerkt schnell seinen ansteckenden Enthusiasmus: „Die besondere Faszination besteht für mich in der Balance aus Business und Ästhetik.“ Als Moderedakteur habe er seine Erfüllung gefunden – mit der sich auch als Selbständiger Geld verdienen lässt: Fachmagazine und Unternehmen versorgt er mit redaktionellen Inhalten, hinzu kommen Eventmarketing und -organisation, auch Merchandising und eigene Fashion-Produktionen stehen in den Startlöchern. Oberschürs Ziel ist, Hannover Fashion Weeks als Media House mit Content-Service für Medien, Labels und Firmen zu etablieren. Weitere Ideen sind das Anfang Dezember initiierte Fashion-Blogger-Café, eine Netzwerkveranstaltung der regionalen Blogging-Community, oder ein gedrucktes Fashion-Jahrbuch, das für 2016/17 geplant ist. 

Fashion-Forum und Szene-Bindeglied

Auf dem Weg in die Selbständigkeit nutzte Rüdiger Oberschür die Unterstützung von hannoverimpuls. Die Workshops und Einzelberatungen, etwa zu Tragfähigkeit und Businessplan, hätten „enorm geholfen.“ Im Juni 2015 konnte er zudem den Kreativ-Gründungswettbewerb drei|v gewinnen, den hannoverimpuls gemeinsam mit dem Kreativnetzwerk [kre|H|tiv] und anderen Partnern vergibt. Damit verbunden: ein Mentoren-Programm, das Jungunternehmer auch über die Gründungsphase hinaus begleitet. „Nach wie vor eine sehr gute Stütze. Mein Mentor Ruben Loos ist der Leiter der Akademie Deutsche Pop, einer der örtlichen Nachwuchs-Schmieden.

Da schließt sich perfekt der Kreis“, sagt Oberschür. Das Preisgeld investierte er vor allem ins Online-Marketing – mit Erfolg: Die Reichweite einiger Facebook-Beiträge vergrößerte sich um das Fünffache. Bis zu 3.000 Erstbesucher greifen monatlich auf Hannover Fashion Weeks zu – doppelt so viele wie zu Beginn. Mittlerweile verstärken sich On- und Offline-Präsenz gegenseitig: „Die persönlichen Kontakte zu den Szene-Akteuren nehmen zu, gleichzeitig steigt die Aufmerksamkeit für die Internetseite. Das Angebot wird bereits als städtisches Fashion-Forum wahrgenommen“ – womit auch Hannover auf dem Weg zur Modemetropole einen weiteren kleinen Schritt vorangekommen sein dürfte.

Kontakt:
Hannover Fashion Weeks
#HFW
Rüdiger Oberschür
Publisher / Editor-at-large
Podbielskistraße 122
30177 Hannover
redaktion@hannoverfashionweeks.com
www.hannoverfashionweeks.com

hannoverimpuls © hannoverimpuls GmbH