Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Kunst, die Räume erfüllt

Lena Petersen

Fünf Fragen an die Künstlerin Lena Petersen

Hi Lena, wie genau würdest du deine Kunst mit eigenen Worten beschreiben – was machst du?

Mein Motto ist Art meets interior Design – Kunst trifft Inneneinrichtung. Ich liebe Räume und Kunst zu schaffen, die den ganzen Raum erfüllt. Meistens sind es Wandgemälde, die ich male. Der Raum selbst wird so zum Kunstwerk. Allerdings arbeite ich auch in anderen Bereichen, beispielsweise ganzheitliche Corporate Designs. Zuletzt habe ich ein solches für ein Kindermodelabel erstellt.

Wo siehst du deine Stärken als Künstlerin?

Dass ich immer den Raum als Ganzes im Auge habe, ich bin sehr empathisch. Dadurch merke ich schnell, was jemand will, was jemand braucht. Meine Arbeit ist außerdem immer nah am Zeitgeist. Ich habe lange in der Modebranche gearbeitet, da war es Teil meines Jobs, Trends frühzeitig vorauszusagen. Es ist wichtig, dass es nicht nur Kunst ist, sondern auch im Entstehungsmoment modern ist. Dennoch verwende ich selbstverständlich auch klassische Elemente – um gleichzeitig die Zeitlosigkeit zu gewährleisten.

Lena Petersen 3 © hannoverimpuls GmbH

  

Du hast also lange Zeit in der Modebranche gearbeitet – wann hast du beschlossen, dass du als Künstlerin tätig sein willst?

Das wusste ich schon sehr früh – mit fünf. Mir war es aber wichtig, viel zu sehen und mein Auge zu trainieren. Ich wusste, dass ich noch nicht so weit war und wollte möglichst viel Input sammeln. Ich habe beispielsweise in der Oper von Lyon gearbeitet und längere Zeit in Australien gelebt. Seit einigen Jahren arbeite ich jetzt als selbständige Künstlerin – und im Nachhinein erscheint mir der Weg dorthin sehr logisch.

Lena Petersen 2 © hannoverimpuls GmbH

   

Mit was für Aufträgen kommen Unternehmen zu dir?

Meistens geht es dabei um Wandgemälde. Gerade zu Anfang habe ich allerdings auch viel live gemalt, beispielsweise während Workshops. Das ist gleichzeitig eine hervorragende Werbeplattform gewesen. Deshalb rate ich auch allen, die künstlerisch tätig sind: Geht raus mit eurer Kunst und zeigt euch!

Lena Petersen 1 © hannoverimpuls GmbH

  

Hast du noch weitere Tipps für Gründungsinteressierte aus dem kreativen Bereich?

Ja, auf jeden Fall: Nutzt Social Media! Gerade im künstlerischen Bereich Tätige trauen sich wenig oder sind demgegenüber skeptisch. Es ist allerdings eine Riesenchance – die ganze Welt sieht die eigene Kunst, ob Australien, China oder Amerika. Es ist zwar richtig, richtig viel Arbeit am Anfang – sicherlich ein paar Stunden pro Tag, aber es lohnt sich. Ich bekomme beispielsweise inzwischen 85 Prozent meiner Aufträge über Social Media – meist über Instagram.


Kontakt:
Lena Petersen
www.lenapetersen.de

hello@lenapetersen.de


Lena Petersen über die Beratung von hannoverimpuls:

„Als ich Anfang 2015 nach Hannover gezogen bin, habe ich sofort Kontakt zu hannoverimpuls aufgenommen. Dadurch, dass ich beim drei|v-Wetbewerb gewonnen habe, konnte ich von super guten Coaches profitieren. Das war eine tolle Möglichkeit, meinen Visionen eine klare Linie zu geben. Die Gesprächspartner kamen ebenfalls aus dem künstlerischen Bereich, wodurch die Gespräche sehr konstruktiv waren.“

Kai Schirmeyer, Projektleiter Kreativwirtschaft bei hannoverimpuls über Lena Petersen:

„Die Art, wie Lena Petersen Räume antizipiert und ihre Ideen punktgenau umsetzt, ist außergewöhnlich. In den Gesprächen hat sie sich außerdem als sehr interessanter Charakter gezeigt, der zielstrebig und fokussiert arbeitet. Es freut uns, dass ihre Auftragslage schon nach kurzer Zeit kaum noch Kapazität für unsere Beratung zuließ. Lenas Kunst bereichert Hannovers Kreativszene – und auch unsere eigenen Veranstaltungen wie StartUp-Impuls, die sie bereits mit Live-Kunst begleitet hat.“