Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

GründungsStory Mai

Liebe+Zeug

Ausprobieren ist besser als Nichtstun.


Fünf Fragen an Gründerin Julia Heuser von „Liebe+Zeug“

Hallo Julia, Dein Laden Liebe+Zeug ist nicht nur ein Geschäft mit liebevollen Geschenkartikeln, sondern Du bietest auch Flächen für Pop-up-Konzepte. Was genau heißt das?

Pop-up-Konzepte stammen ursprünglich aus der Modewelt. Um herauszufinden, wie neue Kollektionen ankommen, mieteten Designer mit kleinem Budget leerstehende Flächen wie Fabrikhallen. Auch große Hersteller wie Adidas haben diesen Trend irgendwann aufgenommen. Ähnliches biete ich auch an: Leute mit einer Geschäftsidee können sich in meinem Laden auf einen begrenzten Zeitraum ausprobieren und schauen, wie sich ihre Konzepte umsetzen lassen. Dafür setze ich natürlich eine gewisse Professionalität voraus.

Und was unterscheidet Dein Sortiment von anderen?

So gut wie jeder Artikel im Laden hat eine Geschichte. Ich erkundige mich, wie und wo sie produziert werden. Beispielsweise habe ich Wohnaccessoires wie Kerzenständer von der holländischen Fairtrade-Firma Kinta im Programm, die Holz weiterverarbeitet, das auf den Philippinen von Taifunen geschlagen wurde – solche Hintergründe verleihen dem Ganzen dann mehr Charme. Insgesamt hat mein Angebot einen skandinavischen Touch, vieles ist handgemacht und nachhaltig hergestellt. Außerdem schaue ich, dass es die Artikel möglichst in keinem anderen Laden in Hannover zu kaufen gibt.

Welche Schritte planst du als nächstes?

Einige Pop-up-Konzepte sind in Vorbereitung: Beispielsweise stellt Blumixx, ein Online-Shop für fertig-bepflanzte Blumenkästen, seine Produkte hier zum Anfassen aus und eine Food-Bloggerin aus Hannover wird sich hier mit einem Café versuchen.

Hast du einen heißen Tipp für Gründungsinteressierte?

Sich nichts von anderen Leuten miesreden lassen. Immer ausprobieren – das ist besser als gar nichts zu tun. Nichts zu machen, trägt man noch jahrelang mit sich herum, damit tut man sich keinen Gefallen. Meist stellt sich raus, dass die Ängste unbegründet waren. Noch ein Tipp: Niemals Mund-zu-Mund-Propaganda unterschätzen.

Letzte Frage: Was macht Hannover aus deiner Sicht attraktiv für Start-ups?

Hannover ist entspannt und übersichtlich, hier habe ich außerdem gute Erfahrungen mit Pop-up-Shops gemacht. Berlin etwa ist im Vergleich zu schnell getaktet, und Hannover bietet eine gute Infrastruktur. Außerdem freuen sich hier die Leute mehr über einen schönen, neuen Laden.


Julia über die Betreuung von hannoverimpuls:

„Bereits das Initialgespräch mit der Kernfrage, ob meine Geschäftsidee Sinn macht, war sehr konstruktiv und hilfreich. Auch wenn es um mögliche Förder- und Preisgelder ging, war hannoverimpuls ein hervorragender Ansprechpartner. Nicht zuletzt profitiere ich natürlich von den guten Kontakten: Mit Blumixx beispielsweise, dem nächsten Aussteller in meinem Pop-up-Konzept, bin ich über das Netzwerk von hannoverimpuls in Kontakt gekommen.“

Marcus Rohde,  Projektleiter Gründung und Entrepreneurship bei hannoverimpuls über Liebe + Zeug:

„Julia Heuser hat uns insbesondere aus zwei Gründen überzeugt: Erstens hat sie durch frühere Pop-up-Shops bereits umfangreich Erfahrung gesammelt und ein Gespür für Trends und Kundenwünsche. Auf der anderen Seite bietet sie neben ihrem Einzelhandel auch anderen Start-ups und Gründungsinteressierten eine Fläche für Pop-up-Konzepte. Das ist in der Form neu und stärkt Hannovers Start-up-Szene insgesamt.“


Steckbrief:
Inhaberin: Julia Heuser (Dipl. Kulturwissenschaftlerin)
Alter: 30
Gründungsjahr: 2015
Mitarbeiterzahl: 1
Preise/Auszeichnungen: Gründerpreis des StartUp-Impuls Wettbewerbs 2015

Kontakt:
Liebe+Zeug
Edenstr. 48
30163 Hannover
www.liebeundzeug.de


hannoverimpuls © hannoverimpuls GmbH