Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Leibniz-Jahr 2016 in Hannover

2016 jährt sich zum 300. Mal der Todestag von Leibniz. Das Jahr steht deshalb ganz im Zeichen des Universal­gelehrten.

Zahlen und Fakten

Mehr als 45.000 Studierende lernen derzeit an Hannovers Hochschulen.

Amtsübergabe

Leibniz Universität hat neuen Präsidenten

Wechsel an der Spitze: Volker Epping ist der neue Präsident der Leibniz Universität Hannover – Niedersachsens Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić hat den Juristen für zunächst sechs Jahre ernannt. Epping übernimmt damit die Leitung der Hochschule von Professor Erich Barke, der in den Ruhestand gegangen ist.

Porträtfoto eines Mannes © LUH (Quelle)

Volker Epping ist der neue Präsident der Leibniz Universität.

Der Senat und der Hochschulrat hatten Volker Epping im Juni 2014 laut Leibniz-Uni einstimmig für das neue Amt gewählt bzw. bestätigt. Die Mitglieder von Senat und Hochschulrat folgten damit der Empfehlung der Findungskommission, die Volker Epping als einzigen Kandidaten vorgeschlagen hatte.

"Ganze Kraft für die Universität"

"Ich werde meine ganze Kraft für das Wohl unserer Universität einsetzen", versprach Epping in seiner Ansprache zum Amtsantritt am Freitag. Als Präsident werde er eine Vielzahl von Aufgaben wahrnehmen, die sich in drei zentrale Tätigkeitsfelder aufteilen ließen: Integration, Repräsentation sowie Strategie und Steuerung.

Schärfung des Forschungsprofils

In einer Feierstunde überreichte Barke die Amtskette an seinen Nachfolger. Er wünsche dem neuen Präsidenten und seinem Team alles Gute für die Zukunft - mit Herz und Verstand, sagte Barke. Beim Neujahrsempfang der Hochschule, der sich an die Feierstunde zum Amtswechsel anschloss, stellte Epping einige seiner Ziele für die nächsten Jahre vor. So will der Präsident einen besonderen Akzent auf die Schärfung des Forschungsprofils setzen. Die bereits vorhandenen Forschungsschwerpunkte im Maschinenbau, der Physik sowie der Biomedizintechnik sollen weiter ausgebaut werden. Ein weiteres Ziel sei etwa die Stärkung des Lehramtsstudiums, erklärte Epping.

Team vorgestellt

Im Anschluss stellte der neue Präsident sein Team vor: Das Amt der Vizepräsidentin für Lehre und Studium liegt weiter in den Händen von Prof. Dr. Elfriede Billmann-Mahecha. Auch Dr. Christoph Strutz bleibt als hauptberuflicher Vizepräsident Mitglied des Präsidiums. Das neue Ressort Berufungsangelegenheiten, Personalentwicklung und wissenschaftliche Weiterbildung verantwortet Prof. Dr. Joachim Escher aus der Mathematik. Seine Kollegin Prof. Dr.-Ing. Monika Sester aus der Geodäsie übernimmt nach ihrer Bestellung das Ressort Internationales. Vizepräsident für Forschung wird Prof. Dr.-Ing. Peter Wriggers, der im Maschinenbau beheimatet ist.

Biografie

Volker Epping promovierte 1992 an der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum und habilitierte sich 1996 ebendort. Seit Dezember 2001 ist er Universitätsprofessor für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover. Zuvor hatte er eine Universitätsprofessur für Öffentliches Recht an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster inne. Von 2004 bis 2007 und 2008 bis 2009 war er Dekan der Juristischen Fakultät, von 2009 bis 2011 Mitglied des Senates der Leibniz Universität Hannover und des Senates der Niedersächsischen Technischen Hochschule (NTH).

(Veröffentlicht: 9. Januar 2015)

Weiter Blick auf ein älteres Gebäude. © Leibniz Universität (Quelle)