Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Leibniz-Jahr 2016 in Hannover

2016 jährt sich zum 300. Mal der Todestag von Leibniz. Das Jahr steht deshalb ganz im Zeichen des Universal­gelehrten.

Zahlen und Fakten

Mehr als 45.000 Studierende lernen derzeit an Hannovers Hochschulen.

1. Hannover Herz Messe

MHH-Spezialisten gründen Verein

Kardiologen und Herzchirurgen der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben einen Verein gegründet – im April veranstalten sie die "1. Hannover Herz Messe".

Als einziges Krankenhaus im Großraum Hannover kann die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) sowohl mit einer kardiologischen als auch einer herzchirurgischen Klinik aufwarten – nun wollen beide Häuser ihre Zusammenarbeit intensivieren. Die Direktoren der Kliniken haben einen Verein gegründet, um Ärzte und Patienten verstärkt über Herzerkrankungen, Therapieformen und Präventionsmaßnahmen zu informieren.

"1. Hannover Herz Messe"

Die erste große Veranstaltung des neu gegründeten Vereins ist die "1. Hannover Herz Messe" vom 26. bis 28. April im Hannover Congress Centrum, die sich sowohl an Ärzte und Patienten richtet – Letzteren ist ein "Patiententag" am 28. April  gewidmet.

Von Pulswellenmessungen bis Reanimationstrainings

Dabei können die Besucher ihre Herzgesundheit testen lassen sowie an Zahnchecks, Pulswellenmessungen oder Reanimationstrainings teilnehmen. Zudem informieren MHH-Spezialisten in fünf Vorträgen rund um das Thema Herz – dabei geht es etwa um Rhythmusstörungen, Herzschwäche sowie Behandlungsformen. Anschließend stehen die Ärzte den Besuchern Rede und Antwort.

Wissenschaftliches Programm

Das wissenschaftlichen Programm der "1. Hannover Herz Messe" ist ebenfalls vielfältig: Es dreht sich um die Themen Behandlung von Herzinsuffizienz und Aortenstenose, regenerative Therapien und Herztransplantation sowie die Zukunft der Herzmedizin.

Richtlinien der Fachgesellschaften

Die Richtlinien der europäischen Fachgesellschaften sind laut MHH eindeutig: Kardiologen und Herzchirurgen müssen gemeinsam die beste Therapie für den jeweiligen Patienten anwenden. Bei Gefäßverengungen am Herzen kann das entweder ein Stent sein, den die Kardiologen setzen, oder ein Bypass, für den die Herzchirurgen verantwortlich sind.

Optimierung und Organisation

"Wir können adäquat in beide Richtungen agieren und so für jeden Patienten individuell eine maßgeschneiderte Therapie anbieten", sagt Johann Bauersachs, Direktor der MHH-Klinik für Kardiologie und Angiologie. Und Axel Haverich, Direktor der MHH-Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, betont, dass die Zusammenarbeit beider Kliniken immer vorbildlich gewesen sei. Den Verein habe man nun zur Optimierung gemeinsamer Forschungsvorhaben und der Organisation der Herzmesse gegründet.