Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Leibniz-Jahr 2016 in Hannover

2016 jährt sich zum 300. Mal der Todestag von Leibniz. Das Jahr steht deshalb ganz im Zeichen des Universal­gelehrten.

Zahlen und Fakten

Mehr als 45.000 Studierende lernen derzeit an Hannovers Hochschulen.

Hochschule Hannover

Produktdesign-Studentinnen aus Hannover ausgezeichnet

Ausgezeichnet: Drei Produktdesign-Studentinnen der Hochschule Hannover haben im Rahmen des internationalen Wettbewerbs "universal design 2015" für ihre Arbeiten in mehreren Kategorien Preise erhalten.

Möbel © HsH (Quelle)

Ilona Rubinstein überzeugte mit ihrer Stuhl-Tisch-Kombination.

Der "universal design consumer favorite 2015" ging an Ebru Durmaz, Lucia Francia, eine Gaststudentin von der Politecnico Milano, und an Ilona Rubinstein. Ebru Durmaz konnte die Jury mit einem Wasserfiltersystem überzeugen – geeignet zur Aufbereitung von Trinkwasser in Gebieten mit schlecht funktionierender oder gar keiner Trinkwasserversorgung.

Möbel mit Stauraum

Lucia Francia kreierte Möbel mit Stauraum für private Dinge für den Einsatz in Schlafräumen, etwa in Heimen oder Waisenhäusern. Und bei Ilona Rubinsteins preisgekrönter "Stuhl-Tisch-Kombination" handelt es sich um ein werkzeuglos zusammensteckbares Produkt für Unterrichtsräume, in denen bisher keine Möbel oder nur Stühle vorhanden waren. Dieser Entwurf erhielt zusätzlich einen "universal design expert favorite 2015", da die Jury laut HsH die sehr gute Ausarbeitung und die einfache, aber dabei sehr stabile Konstruktion des Produkts bemerkenswert fand.

Wettbewerb "universal design"

Die Entwürfe der Studentinnen entstanden im Sommersemester 2013 während des Langzeitprojekts "Design für die anderen 90 Prozent" im Studiengang Produktdesign. Damit sind laut HsH bereits zum zweiten Mal Entwürfe aus diesem Projekt im Rahmen des Wettbewerbs "universal design" prämiert worden. Im vergangenen Jahr erhielten Sebastian Boskovic, Denise Jäger und Adrian Bühre sowie Robert Jan Wyszka Auszeichnungen. Der Wettbewerb wird laut HsH von if Universal Design, einem renommierten Unternehmen in der Branche, ausgeschrieben.

(Veröffentlicht: 6. März 2015)

Gläsernes Gebäude © Hochschule Hannover - University of Applied Sciences and Arts (Quelle)