Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Leibniz-Jahr 2016 in Hannover

2016 jährt sich zum 300. Mal der Todestag von Leibniz. Das Jahr steht deshalb ganz im Zeichen des Universal­gelehrten.

Zahlen und Fakten

Mehr als 45.000 Studierende lernen derzeit an Hannovers Hochschulen.

Illustration © NIFE

So soll das neue NIFE-Forschungszentrum aussehen.

Implantatforschung

Spatenstich für Forschungszentrum

Spatenstich für Forschungszentrum: Für 60 Millionen Euro entsteht am Stadtfelddamm ein Neubau für das Niedersächsische Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung (NIFE).

Land und Bund investieren jeweils 27 Millionen Euro in den Forschungsneubau. Zudem unterstützt die Brauckmann-Wittenberg-Herz-Stiftung das Projekt mit sechs Millionen Euro.

Biomedizintechnisches Großprojekt

Beim NIFE handelt es sich um das erste gemeinsame biomedizintechnische Großprojekt von Medizinischer Hochschule Hannover (MHH), Leibniz Universität Hannover und der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover – in Zusammenarbeit mit dem Laser Zentrum Hannover (LZH). Ziel des Vorhabens ist es, die transdisziplinäre Implantatforschung in Niedersachsen zu bündeln.

Entwicklung von infektionsresistenten Implantanten

Auf einer Laborfläche von 7.000 Quadratmetern wollen rund 300 Wissenschaftler von 2015 an unter anderem die Entwicklung von infektionsresistenten Implantanten vorantreiben – und zwar unter einem Dach am Stadtfelddamm, also in unmittelbarer Nachbarschaft zur MHH und zum Medical Park.

Kräfte bündeln

Derzeit arbeiten die Forscher noch an acht unterschiedlichen Standorten in der Region Hannover. Nun bündeln die Partner in dem Neubau mit einer Gesamtfläche von 13.200 Quadratmetern ihre Forschungskompetenzen.

Expertise in unterschiedlichen Bereichen

Die MHH bringt ihre Expertise in den Bereichen Biomedizintechnik, Regenerative Medizin und Immunologie / Infektiologie ein, die Leibniz Universität Hannover steuert ihr Fachwissen in den Bereichen Ingenieur- und Materialwissenschaften bei. Hinzu kommen die biologischen Prüfmodelle der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und die Expertise des Laser Zentrums Hannover.

"Einmalig in Deutschland"

"Das ist einmalig in Deutschland", sagte MHH-Präsident Dieter Bitter-Suermann zum gemeinsamen Projekt. "Das wird der anwendungsnahen Implantatforschung einen neuen Schub geben."